kaliban.org Sep 27 2002

by Gunnar on 27. September 2002 · 1 comment

War mit der Firma auf der Wies’n (für Norddeutsche: Oktoberfest). Als Gag hat die Anzeigenabteilung ein “Wies’n-Liederbuch” verteilt. Das als solches ist ein Meisterwerk des zeitgenössischen Surrealismus. Da findet sich ein dreiseitiges Interview mit Roberto Blanco (“Am liebsten wäre mir, wenn die ganze Welt das Oktoberfest feiern würde, dann gäbe es keine Kriege, keine Auseinandersetzungen, keine Attentate”); eine leere Seite für das Eintragen von “Gesangsbekanntschaften” und als Höhepunkt den kompletten Text von “Es gibt nur ein Rudi Völler”. Füllt zwei Seiten, weil großzügig gelayoutet. Ich muss sterben.

{ 1 comment… read it below or add one }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: