November 2002

kaliban.org Nov 30 2002

by Gunnar on 30. November 2002 · 5 comments

Sehr spannend: es gibt ein Online-Feature des Nation Geographic über die Hexenverfolgung. Enthält eine Art interaktive Beschreibung (ein bisschen wie eines von diesen Fantasy-Spielbüchern), mit der einem das Gefühl eines Hexenprozesses vermittelt werden soll.

kaliban.org Nov 29 2002

by Gunnar on 29. November 2002 · 4 comments

Nachdem ich jetzt zum Xten Mal diesen bekloppten Kino-Spot gesehen habe, der auf die Webseite www.kindunterwegs.de verweist (läuft in München ständig), musste ich doch mal hinsurfen. Und was ist? Natürlich eine staatlich geförderte Aktion — Steuergelder im Einsatz. Ist von irgendwelchen Schwangerschafts-Beratungsorganisationen, die so schwierige Fragen beantworten wie diese:

Können wir jetzt noch miteinander schlafen? (angeblich eine typische Männerfrage)
Antwort: Maßgebend für ein Ja oder Nein ist ihre Partnerin. Wenn sie Lust hat und keine medizinischen Bedenken dagegen sprechen, können Sie sich weiter lieben, aber, sie bestimmt die Positionen, die für Sie angenehm sind. (inklusive Orginal-Rechtschreibfehler)

Ach so.

kaliban.org Nov 28 2002

by Gunnar on 28. November 2002 · 4 comments

Entgegen all meiner Vorstellungen von Political Correctness und so habe ich gestern zum zweiten Mal in meinem Leben an einer Partie Laser-Gotcha teilgenommen. Beim ersten Versuch (vor drei Jahren) konnte ich’s noch verachten, diesmal hat’s mir verdammt Spaß gemacht. Das hatte ich immer befürchtet. Schande über mich.

kaliban.org Nov 26 2002

by Gunnar on 26. November 2002 · 22 comments

Der Montag morgen findet mich früh.
Auf dem Rückweg vom Bäcker (»Zwoa Brez’ns’mmln, w’immer?«) gehe ich bei rot über die Straße, weil kein Auto kommt. Eine Mutter motzt mich an, ich solle ihren Kindern kein schlechtes Beispiel geben. Ich drehe mich um und gehe in die Offensive. »Mein Bruder ist mit acht auf einem Zebrastreifen überfahren worden. Weil er auf die blöde Ampel vertraut hat. Weil ihm meine Mutter Vertrauen in die Straßenverkehrsordnung eingebläut hat. Ich habs mit angesehen und träume heute noch davon. Denken sie nicht, man sollte Kinder so erziehen, dass sie selber kucken, anstatt ihnen das bescheuerte Rotgrüngelb-System anzutun?«
Das stopft ihr das Maul. Warum tue ich so was? War doch gelogen und unnötig fies. Beim Frühstück plagt mich eine halbe Stunde lang ein schlechtes Gewissen, und der Kaffee schmeckt sandig.

Trotz dieser und anderer ganz lustiger Passagen hat meine Kurzgeschichte namens Ebbe, Flut und wieder Ebbe beim diesjährigen Allegra-Wettbewerb keinen Blumentopf gewonnen. Abgeräumt haben nur Frauen. Das ist doch alles abgekartet.

kaliban.org Nov 25 2002

by Gunnar on 25. November 2002 · 2 comments

Hugh MacLeod, Comic-Zeichner, macht sehr nette Kritzeleien auf die Rückseite von Visitenkarten. Zwei besonders schöne seht ihr hier; mehr gibt’s per Klick.

(c) by Hugh MacLeod
(c) by Hugh MacLeod

kaliban.org Nov 24 2002

by Gunnar on 24. November 2002 · 6 comments

Interessant. Heinlein-Fans halten sich für weniger »geeky« als die von Piers Anthony. Dieses interessante Faktum ist nachzulesen in der Geek Hierarchy.
via Monoklon

kaliban.org Nov 24 2002

by Gunnar on 24. November 2002 · 3 comments

Schnappschuss:

Gerade höre ich… Noir Désir: Des Visages des Figures
Gerade lese ich… Die Korrekturen (Jonathan Franzen)
Gerade schaute ich… Harry Potter und die Kammer des Schreckens
Gerade spiele ich… Mech Assault (Xbox)
Gerade würde ich gern spielen… Runaway (brauche mal wieder ein Adventure)

kaliban.org Nov 23 2002

by Gunnar on 23. November 2002 · 6 comments

Bin gestern nach längerer zeit mal wieder Auto gefahren und hatte eine New Model Army-CD dabei. Wußte gar nicht mehr, wie brillant die Texte stellenweise waren:

And the man has the skill
And the man has the power
But the boy has the will to win
And so much, so much, so much time

Klingt simpel, ist aber nett auf den Punkt gebracht. Oder, auch schön:

History gave uns meaning, gave us a place
gave my father reason for the lines in his face
but we asked for money, and money they gave
and, God, now that made us easy to enslave
so today at the office we picked up the cheque
the handshake of gold, the stab in the back
the old men went home, silent and bowed
the young men went drinking, drowning it out

Schon eine schöne Zeit, wenn man jung und wütend ist.

kaliban.org Nov 20 2002

by Gunnar on 20. November 2002 · 18 comments

Dialoge from Hell

Petra: »Und dann spricht Candy Suxxx mit ihrem Verleger… oder wie heißt das nochmal bei Prostituierten?«
Gunnar: »Zuhälter.«
Petra: »Ach so.«

Schick, wenn Journalistinnen sowas sagen. Irgendwie aufschlussreich. ;-)

kaliban.org Nov 20 2002

by Gunnar on 20. November 2002 · 4 comments

Laut Titelschutzanzeiger hat sich die Firma Brainpool TV den Namen Der Comedy-Puff schützen lassen. Möchte gar nicht wissen, was da wieder auf die armen Fernsehkonsumenten zukommt.

kaliban.org Nov 20 2002

November 20, 2002

Hätte nicht gedacht, dass ich das so kurz nach der Wahl sagen würde, aber vielleicht war es falsch, der maroden SPD mit meiner Stimme für die Grünen wieder an die Macht zu verhelfen. Machen die gerade irgendwas richtig? Hätte nicht gedacht, dass ich das so kurz nach der Wahl sagen würde, aber vielleicht war es […]

Read the full article →

kaliban.org Nov 18 2002

November 18, 2002

Nutzlose Infos aus dem Internet, Teil 2471284: Der Textanteil an der Gesamtgröße von Kaliban.org beträgt rund 63%. Der von Spiegel.de nur etwas über 13%. Kann man hier überprüfen lassen.via Schuemann Nutzlose Infos aus dem Internet, Teil 2471284: Der Textanteil an der Gesamtgröße von Kaliban.org beträgt rund 63%. Der von Spiegel.de nur etwas über 13%. Kann […]

Read the full article →