kaliban.org Nov 6 2002

by Gunnar on 6. November 2002 · 4 comments

Gibt’s noch irgendeine Marktlücke, die nicht mit absurdem Kram gefüllt wird? Gerade flatterte bei einem Kollegen das Spiel Alien Tequila auf den Schreibtisch. Das geht`s ums Abknallen von kiffenden Aliens. Zitat aus der Pressemappe (der übrigens eine Tafel Hanf-Schokolade und ein Hanfblatt beilagen):
“Das Thema des Spiels ist ein kalkulierter Tabubruch.[…]Aber Alien-Tequila ist kein Drogen-Freak-Spiel! Das Hanfblatt und die Gier der Aliens nach dem Joint werden augenzwinkernd genutzt, um entsprechende Populariätswerte bei der Zielgruppe zu erreichen (Schüler, Studenten, Sympathisanten der Legalize-it-Bewegung). Das Spiel selbst propagiert jedoch nicht den Konsum weicher Drogen. Eine der Hauptfiguren, Pedro El Moral, ist lediglich Hanfmattenflechter von Beruf. Einzig die Aliens sind bei Konsum von Joints zu beobachten.”
Wer mehr wissen will: www.alien-tequila.de

{ 4 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: