kaliban.org Feb 8 2003

by Gunnar on 8. Februar 2003 · 6 comments

Mysterien der Universität: Es gibt faschistisch verschulte Studiengänge (etwa Medizin) und eher freie wie Sozialwesen. Letzterer ist, das weiß ich aus eigener Erfahrung, wie ein großes Live-Rollenspiel: Zweimal im Jahr gibt es ein Vorlesungsverzeichnis, mit dem man sich komplett neu erfinden kann. Man wählt etwa »Geschichte des Feminismus«, »Gewalt im Alltag« und »Sozialfotografie« womit praktisch entschieden ist, dass man die nächsten sechs Monate im Rollkragenpullover herumläuft, die Gesellschaft verachtet und mit aggressiven, kurzhaarigen Frauen herumhängt. Nimmt man dagegen den Satre-Lektüre-Kurs in Kombination mit »Freud-Studien 1«, verwandelt man sich in einen The Smiths-hörenden, blassen Langweiler, der sich fortlaufend über das sinnlose Dasein beschwert. Nächste Runde: »Organisation eines Jugendzentrums« plus »Handwerken mit Holz« verursacht das Tragen eines hochgekrempelten Holzfällerhemds, das Hören von Rockmusik und generellen Hass auf The Smiths-hörende, blasse Langweiler. Und damit soll man sich auf einen Beruf vorbereiten? Kein Wunder, dass ich kein Sozialarbeiter, sondern Redakteur geworden bin.

{ 6 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: