Körperwelten!

by Gunnar on 22. Februar 2003 · 19 comments

Hm. Die Richter ließen Milde walten und erlaubten die umstrittene Körperwelten-Ausstellung in München im letzten Moment doch noch.

Begründung: Ein Teil der Exponate hätte einen bildenden Charakter. Nur die Präperate, die allzu offensichtlich auf Show ausgelegt waren (etwa »Harry Potter«, die hautlose Kinderleiche auf dem Besen) müssen entfernt werden.

Schade, ich hatte gehofft, dass dem würdelosen Spektakel wenigstens einmal Einhalt geboten wird. Ich finde es nämlich durchaus widerlich, als Rohstoff für Skulpturen menschliches Fleisch zu nehmen. Würde ein Maler seine Leinwand mit menschlichen Ohren verzieren, ginge ein Aufschrei durchs Volk — aber weil Gunther von HagenHagen (Erschaffer der Körperwelten-Plastinate und Erfinder der ganzen Chose) im Nebenberuf zufällig Arzt ist, kommt er mit dem Volksbildungsquatsch durch. Unsinn: So bildend es sein mag, eine sorgfältig präparierte Leiche zu sehen — warum muss die in künstlerische Pose stehen und ihre Haut in der Hand tragen?

Bild (c) www.koerperwelten.de

{ 19 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: