kaliban.org Mar 26 2003

by Gunnar on 26. März 2003 · 6 comments

Wenn Männer einkaufen…

Ich war in der City, fest entschlossen, mir irgendeinen billigen Anzug zu kaufen, zur Komplettierung meiner Garderobe und für Notfälle. Vielleicht in einem warmen Ton, braun oder so. Aber: Kaufhof macht mich würgen, H&M schreien. C&A geht gar nicht, wirklich gar nicht; Esprit hat keine Auswahl. Nach frustiger Suche gehe ich dann doch zu Hirmer, dem Herrenausstatter meines Vertrauens. Dort war die Sache in einer Viertelstunde abgeschlossen:
Ein Verkäufer im gutsitzenden Anzug (wichtig!) wieselt mir entgegen, schätzt meine Größe, empfiehlt stante pede zwei schicke Modelle in dramatisch unterschiedlichen Preislagen, anprobieren, entscheiden, fast fertig. Dann kommt noch der Schneidermeister, erkennt, dass mein rechtes Bein eine Winzigkeit kürzer ist (weshalb der Ärmel um 0,7cm gekürzt werden sollte), entscheidet Hosenlänge und Auslassung, fertig.
Wird nach Ausführen der Änderungen zugeschickt(!). Kostenpunkt: Klar über H&M sowie C&A, aber nicht über Esprit. Wenn man nicht gerade den Cerruti-Anzug nimmt. Und das, obwohl ich behandelt wurde wie ein König. Manchmal, manchmal macht konservativ einkaufen echt Spaß.

{ 6 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: