kaliban.org Mar 7 2003

by Gunnar on 7. März 2003 · 6 comments

Die Rache der Pokèmon. Huh.

{ 6 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

kaliban.org Mar 7 2003

by Gunnar on 7. März 2003 · 5 comments

Einer der Nachteile des Journalistenberufs ist, dass man nicht mehr normal lesen kann. Ständig scannt man Magazinseiten nach nicht stimmenden Zeilenabständen, prüft Bildunterschriften auf Rechtschreibfehler und ärgert sich bei holperigen Intros. Dementsprechend packte mich heftiges Korrekturfieber, als mir folgende Pressemeldung meiner Parteifreunde ins Postfach gekrochen kam. Nicht nur fehlerhaft, sondern auch noch sprachlich schwer fragwürdig. Bäh.

Der Internationale Frauentag in München wendet sich in diesem Jahr gegen die rasante Verbreitung von Gewalt gegen Frauen im Internet.
Dazu die frauenpolitische Sprecherin der grünen Stadtratsfraktion, Lydia Dietrich:
“Gewalt geben Frauen im Internet hat Hochkonjunktur: Frauen werden wie eine Ware auf Heiratsmärkten, Prostitutionsplattformen angeboten, pornographische Darstellung gehen in Windeseile per Internet um die Welt, ein sexistisches Frauenbild wird weltweit verbreitet, die Reduzierung von Frauen auf Sexualobjekte gefestigt.” “Diese Entwicklung ist gefährlich und beängstigend, wenn offene und strukturelle Gewalt fast unbehelligt durchs Netz wandert”, so Dietrich weiter.
“Es besteht kaum Transparenz, der polizeiliche Zugriff auf illegale Angebote ist schwierig, da die Angebote im Netzt international sind. Daher ist Aufklärung und Information für Verbraucherinnen und Verbraucher wichtig, damit Angebote im Internet aufgedeckt und polizeilich verfolgt werden. Darüber hinaus müssen Opferschutz verbessert werden und die Kontrolle der Angebote verstärkt sowie die Strafverfolgung gegen Internet-Straftäter intensiviert werden.”
Daher unterstützt Lydia Dietrich die Aktion der Münchner Gleichstellungsstelle Let`s Netz zum internationalen Frauentag, die eine Plattform ist um Gewalt im Internet zu enttabuisieren und die sich mit Aufklärung und Information gegen diese gefährliche Entwicklung wendet.

{ 5 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: