Mai 2003

kaliban.org May 31 2003

by Gunnar on 31. Mai 2003 · 6 comments

Die Unterschiede zwischen Männern und Frauen zeigen sich am fundamentalsten bei Ikea-Besuchen:

Der Mann hat eine Liste in Kopf oder in der Tasche, sucht gezielt nach ein, zwei Dinge, schaut ein bisschen auf Schnäppchen und geht vielleicht noch durch die Wohnausstellungen, um sich inspirieren zu lassen. Abteilungen, die akut nicht interessieren, lässt er links liegen. Im Restaurant isst er Köttbullar mit Pommes.

Die Frau hat eine lange Liste in der Tasche, schert sich aber nicht darum, weil sie ja ohnehin vorhat, jedes Möbelstück im Laden anzufassen und auszumessen. Abteilungen, die sie nicht interessieren, gibt es nicht. Schließlich ist ein Ikea-Besuch für Frauen nicht Einkaufen , sondern Tourismus. Mit der Konsequenz von Pauschalurlaubern (“Die Kohlroulade ist im Preis mit drin, also essen wir sie auch!”) streifen sie durch die Gänge, und nichts darf ihnen entgehen. Ins Restaurant wollen sie eigentlich gar nicht, weil man da pro Minute zu wenig Geld ausgibt, aber wenn sie gezwungen werden, essen sie Lachs oder Salat.

Am Ende treffen sich beide Parteien in der mächtigen Ikea-Kassenschlange, die alle Menschen gleich macht — mit der gelben Umhängetasche sehen auch schöne Menschen aus, als seien sie von der Stadtreinigung.

kaliban.org May 30 2003

by Gunnar on 30. Mai 2003 · 4 comments

Nicht, dass ich wirklich überrascht wäre…

kaliban.org May 30 2003

by Gunnar on 30. Mai 2003 · 5 comments

Was Nerds derzeit so umtreibt nach der E3…

A propos Nerds: Es gibt Leute, die modden ihren GBA. Strange. Da fällt mir ein, mein Bruder Jan definiert Nerds verschärft als Leute, die nur noch mit Nerds kommunizieren können. Harte Worte, aber sicher richtig.

kaliban.org May 29 2003

by Gunnar on 29. Mai 2003 · 2 comments

Produkte, die die Welt braucht

Hm. Gerade sah ich im Schaufenster eines eher günstigen Bekleidungsgeschäftes ein T-Shirt, offenkundig für Frauen geschnitten. Der Aufdruck:
I’m single tonight. What are U waiting for?
Ein interessantes Experiment wäre es gewesen, den Laden zu betreten und den Besitzer zu fragen, ob sich diese Leibchen gut verkaufen. Und wenn ja, wohin die Trägerinnen abends normalerweise weggehen.

kaliban.org May 27 2003

by Gunnar on 27. Mai 2003 · 9 comments

Hm. Gerade heißt es, dass die Regierung die Erhöhung der Tabaksteuer nur schrittweise einführen will, um »die Firmen nicht zu stark zu belasten«. Klartext: Wenn wir’s zu krass machen, hören zu viele Leute auf, und dann lohnt sich das finanziell nicht für den Staat. Doppelmoral.

kaliban.org May 26 2003

by Gunnar on 26. Mai 2003 · 6 comments

»Man hatte plötzlich die Möglichkeit, allen alles zu sagen, aber man hatte, wenn man es sich genau überlegte, nichts zu sagen. Und wer waren alle?«
Bertold Brecht, Radiotheorie (1932).

Könnte fast eine Anmerkung zum Internet im Allgemeinen und zum Bloggen im Besonderen sein.

kaliban.org May 25 2003

by Gunnar on 25. Mai 2003 · 8 comments

Schnappschuss:

Gerade höre ich… Oyster Band: Shouting end of life
Gerade lese ich… Dan Simmons: Phases of Gravity
Gerade schaute ich… die erste Folge der 2. Babylon-5-Staffel (DVD)
Gerade spiele ich… Eternal Darkness (GameCube)
Gerade liegt in meinem Kühlschrank… nix. Kühlschrank kaputt. Grrr.

kaliban.org May 24 2003

by Gunnar on 24. Mai 2003 · 10 comments

Gerade überlegt irgendein höherer Gerichtshof, die regelmäßig gewährte Strafminderung bei Delikten unter Alkoholeinfluss teilweise einzuschränken. Mir ist die ganze Angelegenheit unerklärlich — sollte es nicht so sein, dass jemand, der sich vorsätzlich in einen Vollrausch begibt und dann Übles tut, umso härter bestraft werden sollte? Die berauschende Wirkung des Alkohols ist ja eigentlich jedem erwachsenen Bürger bekannt, oder? Ich kann also voraussetzen, dass alle Leute wissen, ob sie unter Alkohol müde, libidös, redselig oder aggressiv werden. Wieso bekommt ein Vergewaltiger, der bei der Tat 1,3 Promille hatte, ein Jahr weniger Knast? Ist bestimmt alles nur die Spirituosen-Mafia schuld…

kaliban.org May 23 2003

by Gunnar on 23. Mai 2003 · 4 comments

PR-Desaster — oder “Wie kann irgendjemand so blöd sein?”

kaliban.org May 22 2003

by Gunnar on 22. Mai 2003 · 3 comments

Freche Briten

Neulich war ich auf einem Event zu dem Spiel Beyond Good and Evil, großartiges Spiel übrigens. Darin kommt ein sprechendes Schwein vor, ein Erfinder, der Raketenstiefel anhat. Die betreibt er mit, ahem, selbsterzeugtem Methan. Was ich ein bisschen witzig finde und wohl auch den Designern gesagt habe. Heute schlage ich die neue Edge auf, und was muss ich lesen? »The sidekick can help you reach plattforms with his fart-powered boots (at least the German journalists enjoyed this humour).« Grrrrr. Dafür hat der Edge-Kollege den Namen des Spiels in seinem Artikel durchgängig falsch geschrieben. So.

Die Heldin Jade aus BG&E. Deep-gelinkt auf Rolands Server. Frech von mir.

kaliban.org May 22 2003

Mai 22, 2003

Es wird ja häufig unterschätzt, welchen Gefahren wir Spiele-Journalisten ausgesetzt sind. Es wird ja häufig unterschätzt, welchen Gefahren wir Spiele-Journalisten ausgesetzt sind.

Read the full article →

kaliban.org May 21 2003

Mai 21, 2003

Es gibt zu viele von diesen komischen Tests im Internet, bei denen man doofe Fragen beantwortet und dann gesagt bekommt, welcher Charakter einer Fernsehserie oder welches Tier man ist. Habe eben fünf verschiedene Which Simpsons-Character are you?-Tests gemacht und war nacheinander Bart, Lisa, zweimal Marge und Dr. Hibbit (wer immer das ist). Blödsinn. Eine nette […]

Read the full article →