kaliban.org Jun 3 2003

by Gunnar on 3. Juni 2003 · 13 comments

Die gute alte Zeit…

Mein erster Computer war ein C-64. Wer heutzutage einen neuen PC kauft, packt ihn aus, schaut nach der vorinstallierten Software, klickt ein bisschen rum, versucht, eine Internet-Verbindung herzustellen und so weiter. Als ich damals das Ding auspackte, ging gar nix — keine intuitive Oberfläche, nix. Nur ein kryptischer Eingabebildschirm. Nichts von all den tollen Sachen zu sehen, die die Maschine können sollte…
… dabei war das Hauptargument gegenüber meinem Vater gewesen, dass das Ding »mir toll bei den Hausaufgaben helfen kann«. Naja. Und wie stolz ich war, wenn ich Simpel-»Programme« wie den Screen farbig aufblinken lassen und ununterbrochen »Gunnar« schreiben hinbekommen habe. Sinn bekam das alles erst, als ich (per »Datasette«, einem cremefarbenen Kassettenrekorder!) die ersten Spiele laufen lassen konnte. Was dann logisch zu meinem heutigen Beruf geführt hat. Ahem. Was mir gerade einfällt: Verkläre ich die alten Zeiten, oder war damals tatsächlich fast jedes Spiel richtig neu? Neu im Sinne von: neues Genre, neue Spielmechanismen und so. Kam mir so vor.
Anekdote am Rande: Tatsächlich habe ich meinen besten Freund Marco am Vorführ-C64 von Quelle kennen gelernt, wo die Holzmindener Dorfjugend ihre ersten Gehversuche mit Raubkopien unternahm und zu Hunderten Spiele getauscht hat. Selige Zeiten damals.

Erinnerungsfetzen:
Lieblingsspiele: Paradroid, Alleykat, Summer Games
Coolstes Zitat: »Another Visitor — stay a while, stay forever«
Coolster Zwischenscreen: Turn the Disk over, Jo! –> Yo Jo!
Aufregendstes Multiplayer-Erlebnis: eine durchspielte Nacht mit Wizzball

LOAD SOWIESO, 8, 1

{ 13 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: