kaliban.org Jun 4 2003

by Gunnar on 4. Juni 2003 · 15 comments

Gestern…

… bekämpfte ich meine potenzielle Midlife-Crisis durch den Besuch eines Hardcore-Konzerts: Hot Water Music im Backstage, München. Mal abgesehen davon, dass ich beim Pogo-Tanzen sicher den Altersschnitt heftig erhöht und mich vermutlich lächerlich gemacht habe — einige Sachen waren erstaunlich:
1. Auf dem Konzert tanzten, lungerten und pogten geradezu grotesk viele schöne Frauen (von denen viele zudem exzessives Stage-Diving betrieben haben); irgendwie ist die Fan-Basis dieser Musikrichtung weiblicher geworden. Harte Gitarren plus Schreien galt doch früher als Jungs-Domäne, oder?
2. Das Publikum benahm sich auffallend zivil, es hat sich sogar ein gefährlich aussehender Jungspund bei mir entschuldigt, als er mir auf den Fuß getreten ist. Gibt’s ja heutzutage auch nicht mehr so oft, bei der undisziplinierten Jugend. ;-)
3. Alle unternehmen immer alles, um individuell zu sein (Frisuren, Tattoos etc.) und sind am Ende dann doch irgendwie uniformiert – ich war einer der wenigen, der kein Band-Leibchen und keine Chucks anhatte. Meine das übrigens gar nicht zynisch, mir gab es ein angenehmes Gefühl, dass viele Leute Shirts von Bands trugen, die mir auch gefallen: Strike Anywhere, Leatherface oder Good Riddance etwa.

HWM - Caution

Die Veranstaltung als solche fand ich übrigens ausgesprochen empfehlenswert; wer solche Musik mag (klickbarer Anspieltipp, MP3) hat noch ein paar Gelegenheiten: heute abend in Leipzig, morgen in Berlin, übermorgen in Münster. Bremen, Essen und Karlsruhe sind auch noch dran. Kostet nur so um die zehn Euro für drei Bands. Hingehen!

{ 15 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: