kaliban.org Sep 23 2003

by Gunnar on 23. September 2003 · 8 comments

Lights out

Das ist jetzt das dritte Mal in kurzer Zeit, dass irgendwo in der zivilisierten Welt im großen Stil die Lichter ausgehen. Kann doch nicht sein. Verschwörungstheorie, anyone? Ich halte ja die folgenden beiden Varianten für wahrscheinlich:

1. Ein Alienschiff von Tau Ceti ist während einer Beobachtungsmission auf der abgewandten Seite des Mondes havariert. Ein Außenteam wurde auf die Erde geschafft, mit einem leistungsfähigen Energiekristall im Gepäck. Darin soll Strom gespeichert werden, um das Schiff wieder flott zu machen. Die Aliens sind in einer Art U-Boot unterwegs und nähern sich energiereichen Gegenden (hoher Verbrauch, hohe Erzeugungskapazitäten) von See her. Manchmal gelingt es ihnen, unbemerkt die Strommatrizen anzuzapfen, dreimal schlägt es fehl, und sie entnehmen zu viel. Daher fällt der Strom in Küstennähe oder an großen Flüssen aus.

2. Ein Terroristenteam der Al Quaida operiert im Westen und unternimmt chirugische Anschläge auf zentrale Stromversorgungseinrichtungen. Ganze Kraftwerke werden demoliert, aber die westlichen Regierungen wollen nicht angreifbar erscheinen und kehren die Sache unter den Tisch. Das geht so weit, dass man sich gegenseitig unbürokratisch mit Strom aushilft. Die erste Ziele der Terrorgruppe waren natürlich USA und England, beim dritten Anschlag hat man aber mit Absicht ein eher unbeteiligtes Land gewählt, um den Westen uneins zu machen und zu Reaktionen zu zwingen — schließlich haben die ersten beiden Attacken keine Wirkung in der öffentlichen Meinung gezeigt.

{ 8 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: