Oktober 2003

kaliban.org Oct 31 2003

by Gunnar on 31. Oktober 2003 · 19 comments

Blog Buster

Juhu, gestern kam tatsächlich die Doppel-CD an, die der liebe Claus aus MP3-Zusendungen einiger Kaliban.org-Leser zusammen gestellt hat. Erster Eindruck: Der angedachte Zweck »Ich missioniere Leute mit meinem Off-the-Mainstream-Musikgeschmack« dürfte erreicht werden – ich jedenfalls habe eine Menge schöner Stücke gefunden, von Bands, die ich nicht mal vom Hörensagen kannte. Dank an Claus für die Mühe, an Jan für den Cover-Entwurf, Edi für den Serverplatz und alle, die mitgemacht haben. Falls jemand gar nicht weiß, wovon ich rede: Klick.

kaliban.org Oct 31 2003

by Gunnar on 31. Oktober 2003 · 4 comments

WTF?

Senior Edge Staff quit — es wird doch nicht der EDGE an den Kragen gehen?

kaliban.org Oct 30 2003

by Gunnar on 30. Oktober 2003 · 3 comments

Ohne weitere Worte

Please call the shop. Aha. Soso.

kaliban.org Oct 29 2003

by Gunnar on 29. Oktober 2003 · 19 comments

Kill Kill Bill

In den Zeiten der verlotterten Diskussionskultur kann man ja auch einfach so eine Meinung haben, wie mir aufgefallen ist. Werfe hier also mal ohne allzu tiefe Analyse meine Ansichten in den Raum:
Ich verstehe den Tarantino nicht: Nur weil es offenbar in Mode gekommen ist, Filme ohne vernünftige Handlung oder gute Dialoge zu machen, heißt das doch noch lange nicht, dass er das auch darf. Kill Bill ist eine einzige Enttäuschung — alles Pose, null Substanz. Alles über-übertrieben, ohne Verankerung. Soundtrack und Geräuschkulisse dienen nicht den Bildern, sondern bestimmen sie. Wo sind die coolen Sprüche, die überraschenden Wendungen? Wo sind Charaktere, die über’s Abziehbild hinaus gehen? Was genau soll an dem Streifen überhaupt spannend oder fesselnd sein? Selbst die Schwert-Sprung-Kabel-Kämpfe, offenbar das Kernstück des Films, verkommen zur Massenware, weil Tarantino damit quasi die ganze letzte Stunde der überlangen 108 Minuten bestreitet. Einzig das fiese Duell mit der 17jährigen Japanerin in Schulmädchen-Uniform wirkt einigermaßen ideenreich.

kaliban.org Oct 28 2003

by Gunnar on 28. Oktober 2003 · 13 comments

Alles, was man über Deutschland wissen muss…

… steht, wie bei fast jedem anderen Land auch, im Lonely Planet, dem besten Reiseführer der Welt. Zitiere hier mal den recht treffenden Absatz über die deutschen Straßen: German roads are excellent, and motorised transport can be a great way to tour the country, although most towns have problems with car-parking. The national and (in)famous motorway network known as autobahnen can be wonderful and can be a nightmare: speed-of-light Porsches and BMWs looming monster-size and impatient in your rear-view mirror are one factor, soul-destroying traffic jams are another. Technically there is no general speed limit on the autobahnen, but, in an effort to increase safety and curb noise pollution, many segments have speed limits ranging from 100km/hr (62mph) to 130km/hr (80mph). On other parts of the autobahn system, high performance sports cars will pass you in excess of 250 kmh (155mph). Be careful!.

kaliban.org Oct 28 2003

by Gunnar on 28. Oktober 2003 · 1 comment

Wie war das nochmal mit dem 11.9.?

Die Welle an Verschwörungstheorien zum Terroranschlag vom 11.9.2001 ebbt ja langsam wieder ab. Auf der Webseite 119 Fragen zum 11.9 (ist das eigentlich schon alt?) sind alle wichtigen Punkte noch mal hübsch und dezent ironisch zusammen gefasst. Anschauen lohnt sich, finde ich. Zur Vollständigkeit hier auch noch eine Gegenmeinung.

kaliban.org Oct 28 2003

by Gunnar on 28. Oktober 2003 · 8 comments

Mehr Spaß mit CSS

Falls sich jemand für Webdesign interessiert: Das Haus in der 3D Border Demo ist komplett mit CSS erbaut, ganz ohne Grafiken. Cool.

kaliban.org Oct 27 2003

by Gunnar on 27. Oktober 2003 · 14 comments

»Zeig’ ma die Grafik«

… sagt im Bus ein Jungtürke zu mir, als er mich mit meinem GBA SP spielen sieht. Ich halte ihm das Display hin, wohl wissend, dass mit der Optik von Advance Wars 2 die ungewaschenen Massen der heutigen Jugend nicht zu beeindrucken sind. Er holt denn auch prompt sein nigelnagelneues N-Gage raus und sagt »meins is bessa«. Hossa. Meine freundliche Nachfrage, wie sich das in Fachkreisen als dezent umständlich bekannte Gerät im Alltagstest bewähre, beantwortet er pauschal mit »alles klasse« und »MP3-Playa! Spiele!« Selbstverständlich hält er mich für einen im Retrowahn befangenen alten Knacker, der ihm seine coole Neuerwerbung schlecht reden will. Ich bewahre meine sprichwörtliche Selbstbeherrschung und verzichte darauf, mich als total hipper Chefredakteur einer total expertigen Konsolen-Zeitschrift zu outen. Vermutlich würde er mir eh nicht glauben oder, schlimmer noch, mein Heft für uncool halten, weil der Chefredakteur rundenbasierte Strategiespiele auf dem GBA spielt. Habe ärgerlicherweise mein eigenes N-Gage nicht dabei, damit hätte ich vielleicht punkten können: »Klar, Alda, aber haste auch schon Pandemonium?. Krasses Jump&Run, ey!«

kaliban.org Oct 25 2003

by Gunnar on 25. Oktober 2003 · 6 comments

“Für Tiere sind alle Menschen Nazis”
… sagte so ungefähr der Philosoph Isaac Singer. Die neue Kampagne der Tierschützer von PeTA beruft sich darauf und stellt Holocaust-Opfer mit Schlachthaustieren auf eine Stufe. Anzuschauen hier: masskilling.com. Erstaunlich, das es darum nicht mehr Wirbel gab, ist schon ziemlich starker Tobak.

kaliban.org Oct 24 2003

by Gunnar on 24. Oktober 2003 · 5 comments

Schwachsinn auf Autos

Fuhr neulich hinter einem Kastenwagen her, auf dessen Hecktür: verblasste, teils abgerissene Klebeschriften. Als einziges noch lesbar: “Judo löst Ihr Wasserproblem”. Was hat denn das zu bedeuten? Kampfsport fördert den Harndrang? Der rote Gürtel hilft bei Rohrbruch? Rätsel über Rätsel. Ich sollte mir vermutlich nicht so viel kostbaren Hirn-Speicherplatz mit solchem Quatsch belegen. Naja, jetzt steht’s ja hier — da kann ich’s guten Gewissens wieder vergessen. ;-)

kaliban.org Oct 20 2003

Oktober 20, 2003

Cat the Killer Unsere Katzen haben von den Schwiegereltern Spielmäuse mitgebracht bekommen. So mit Fell und so. Zum Jagen und Draufrumbeißen. Der Clou: Wenn man sie drückt, piepsen sie. Fand ich erst ganz niedlich, bis ich realisierte, dass das Fiepen der Spielmaus nichts weiter als ein Todesschrei-Simulator ist. Klar, dasses der Katze mehr Spaß macht, […]

Read the full article →

kaliban.org Oct 18 2003

Oktober 18, 2003

Mein Kopf ist eine Rumpelkammer »Gebranntes Kind scheut das Feuer, gelöschtes Kind liebt es.« stand auf dem Stiftmäppchen meiner Mitschülerin Carmen Irgendwie. In der 10. Klasse oder so. Keine Ahnung, warum ich mir diesen komischen Spruch gemerkt habe, nicht aber ihren Namen. Überhaupt funktioniert die Erinnerung merkwürdig: Von manchen, total belanglosen Ereignissen habe ich fotografisch […]

Read the full article →