November 2003

kaliban.org Nov 28 2003

by Gunnar on 28. November 2003 · 32 comments

Games nobody played

Es ist bald Weihnachten, das Geld brennt einem ein Loch in die Tasche, und Zeit für ein gutes Werk ist es auch: Warum nicht endlich mal eines von diesen Spielen kaufen und spielen, die von der Presse hoch gelobt, aber von der breiten Masse der Spieler ignoriert wurden. Ein paar Tipps von mir:

Ico – brillantes, künstlerisches Werk, mit großartiger Lichtregie. Steht spielerisch zwischen Myst und einem Jump&Run.
Planescape Torment – sicher das Spiel mit dem meisten, tiefsten und besten Text überhaupt. Klassisches 2D-Rollenspiel, das vor ungewöhnlichen Charakteren und Ideen nur so platzt.
Sly Raccoon – spielerisch und stilistisch nahezu perfektes Jump&Run. Erfindet sein Genre nicht neu, treibt es aber an die Grenzen.
Grim Fandango – spielerisch hat es Fehler, die Steuerung ist marode, aber: Story und Stimmung sind so brillant, so ungewöhnlich, so schön.
Amplitude – Mischung aus Musikspiel und Highscore-Shooter. Kaum zu beschreiben, muss ausprobiert werden. Dringend. Bisschen Rhythmusgefühl ist allerdings nötig.

kaliban.org Nov 27 2003

by Gunnar on 27. November 2003 · 27 comments

Dinge, die ich hasse, Teil 4

* Kopfschmerzen nach ein paar Bier zuviel. Erinnert mich an’s Älterwerden.
* Wenn Leute trotz Handy ständig nicht erreichbar sind.
* Zuwenig Zeit für alles haben.
* Bei Pro Evo Soccer verlieren. Vor allem gegen David.
* Dass mir irgendwer den rechten Aussenspiegel entfernt hat.
* Katzenhaare auf dem Pulli. Sagt man eigentlich noch »Pulli«?

kaliban.org Nov 26 2003

by Gunnar on 26. November 2003 · 2 comments

Politik, bäh

Diese ganze »Gerster-WMP-Affäre« irritiert mich ziemlich – die Kritik beißt sich am Vergabeverfahren für den PR-Auftrag an die WMP und den hohen Ausgaben fest. Okay, 10.000 Euro Tagessatz sind kein Pappenstiel, aber die wichtigste Frage ist in meinen Augen nicht gestellt: Wozu in Dreiteufelsnamen beauftragt eine Behörde (!) einen Lobbyisten? Die WMP-Leute sind ja eben keine Experten für normale externe und die für die Bundesanstalt noch wichtigere interne Kommunikation, sondern spezialisiert auf Networking mit der Politik (Eigenwerbung: »Die WMP verfügt über seriöse Verbindungen zu führenden Persönlichkeiten in Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Gewerkschaften«).

kaliban.org Nov 25 2003

by Gunnar on 25. November 2003 · 7 comments

Hail to the King, Baby

Als ich irgendwann mal im GS-Forum ein Spieletrivia-Quiz veranstaltet habe, ging’s u.a. um Duke-Nukem-Sprüche. Da’s davon erstaunlich viele gibt (I ain’t afraid of no Quake), hat sich ein GameStar-Leser namens Corrado die Mühe gemacht, sie alle aus dem Programm zu extrahieren. Sind 58, wenn man Einzelausrufe wie Damn! mitzählt. Ich hab’ das .ZIP-File (ca. 850 KByte) mal hierhin gestellt. Großer Spaß für Nerd-Nostalgiker…
…wenn auch sicher Copyright-rechtlich problematisch. Egal.

Weil mir heute nichts einfällt, ist dieser Beitrag eine Wiederholung eines älteren Postings, aus der Zeit als diese Webseite noch quasi unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand. Ist aber nett, oder?

kaliban.org Nov 24 2003

by Gunnar on 24. November 2003 · 22 comments

Inspired by jetzt

10 Gründe, warum es sich diese Woche zu leben lohnt

1. Eine alte Lieblings-CD wieder entdecken
2. Ein Spiel halbherzig beruflich anspielen, das dann fantastisch ist
3. Eine brillant gemachte Zeitschrift lesen
4. Findet Nemo im Kino
5. Ausschlafen. Und nochmal ausschlafen
6. Lange Baden, mit einem Buch und einem Glas Wein
7. Für Freunde kochen
8. Beim Nachhausekommen von schmusesüchtigen Katzen erwartet werden
9. Joghurt von Weihenstephan
10. Ein Weblog betreiben ;-)

kaliban.org Nov 24 2003

by Gunnar on 24. November 2003 · 3 comments

Let them sing it to you
Absurde Webseiten, die 1462173.: Stars singen deinen Text. Geht nur mit eher normalen englischen Wörtern.

kaliban.org Nov 23 2003

by Gunnar on 23. November 2003 · 1 comment

Theater-Tipp:

John Hudsons schreiend komisches Improvisationstheater namens Kiwi Impro Show (der Mann ist Neuseeländer, daher der Kiwi) gastiert am 25.11. in Nürnberg, Cinecitta-Kino; am 26.11. in Regensburg, Alte Mälzerei und am 12.12. in Flanagans Bar in Köln. Wer Zeit hat, möge hingehen. Ist echt lustig.

kaliban.org Nov 23 2003

by Gunnar on 23. November 2003 · 4 comments

The Sounds of Yesteryear

Huh. Irgendwer, der zuviel Zeit hatte, investierte in die Volksbildung und programmierte den (Tusch!) 56K-Modem-Emulator. Sehr nett.
via Westblog

kaliban.org Nov 22 2003

by Gunnar on 22. November 2003 · 13 comments

Was machen die mit meinem Geld?

Habe gestern eine Wohnung besichtigt. Hinterher rauschte der Makler in seinem E-Klasse-Mercedes ab, und ich dachte, wie so oft bei solchen Gelegenheiten, “der nimmt zu viel Geld, wenn er sich auf Kosten der Mieter so ein Auto leisten kann”. Andererseits fuhr vor ein paar Monaten ein anderer Makler bei einer anderen Besichtigung mit einem Golf vor, was mich zu der Annahme verleitete, dass seine Geschäfte wohl schlecht laufen. Hm. Was denn nun? Wecken Statussymbole von Dienstleistern (Makler, Agenturen, Beratern etc.) Argwohn oder Sicherheit? Ich bin ja eigentlich immer dafür, dass Dienstleister in kreativer Armut dahinsiechen und für Aufträge auf Knien danken, aber gesund wäre das ja auch nicht…

kaliban.org Nov 21 2003

by Gunnar on 21. November 2003 · 9 comments

Life’s a bitch. Then you die.

Ist nicht mehr ganz neu, aber so cool, dass man’s gesehen haben sollte: der Farm Sluts-Kurzfilm. Ist nix pornografisches, keine Angst. Dauert aber rund 17 Minuten, also ein bisschen Zeit nehmen.
Hier auch zum Download.

kaliban.org Nov 20 2003

November 20, 2003

Findet Nemo Findet Nemo

Read the full article →

kaliban.org Nov 19 2003

November 19, 2003

Trinkt nur deutsches Wasser Diesen Sticker habe ich gerade auf einer Mütze entdeckt. Hossa. Und dahinter steht eine ganze Kampagne, nachzulesen hier. Ich bin ja auch dafür, Waren zu kaufen, die nicht über den halben Erdball transportiert werden müssen, aber bei den Amis hat das immer so einen Beigeschmack, finde ich. Trinkt nur deutsches Wasser […]

Read the full article →