kaliban.org Jan 2 2003

by Gunnar on 2. Januar 2004 · 22 comments

Neues Banner

Falls irgend jemand auf mich linken mag, hier ist der Code für ein Banner. Ist nur 3,5 KByte groß und mit 88×31 Pixel auch im Platzbedarf sehr bescheiden.
<a href="http://www.kaliban.org/"><img
src="http://www.kaliban.org/stuff/kalibanbanner.gif"
width=”88″ height=”31″ alt="Besucht Gunnars reizendes Blog. Sofort! Klick!" style=”border: none;” /></a>

Besucht Gunnars reizendes Blog. Sofort! Klick!

{ 22 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

kaliban.org Jan 2 2003

by Gunnar on 2. Januar 2004 · 12 comments

No pasarán!

Aus Mangel an Bezug zum eigenen Leben ist der Streik der Berliner Studenten bisher fast völlig an mir vorüber gegangen. Dabei ist das durchaus eine wichtige Sache, denn die Sparerei in den Unis, man möge mir die großen Worte verzeihen, zerstört dieses Land. Man muss doch kein Zyniker sein, um zu sehen, dass Jobs in der Produktion zum einen weniger werden und zum anderen nach Osten abwandern. Egal, wie sehr hier die Produktivität steigt, wie flexibel die Gewerkschaften werden — die Zeit der Ingenieure und Facharbeiter neigt sich dem Ende zu. Nicht nur, dass wir einen immer größeren Basissockel an schlecht ausgebildeten Arbeitslosen und so genannten Modernisierungsverlierern mitschleppen werden, auch der klassische Industriearbeiter wird der Konkurrenz aus Tschechien zum Opfer fallen. Und der Programmierer der aus Indien. Nicht vollständig natürlich, aber zu einem so großen Anteil, dass die hierzulande in Wirtschaft und Politik übliche Geldverschwendung und Geschaftlhuberei gefährlich wird. Und wenn der Computer, das Auto, die Tablette schon nicht mehr hier hergestellt werden, müssen wir wenigstens dafür sorgen, dass sie hier designt und entwickelt werden. Dazu aber sind fundierte Ausbildungen nötig. Und Geld, Geld für die Unis und FHs. Zusätzlich müsste natürlich das verrottete System um die übermächtigen Professoren reformiert und entschlackt werden.
Huh. Pause. Ich gerate ins Monologisieren. Dabei wollte ich anfangs eigentlich nur auf den kreativen Widerstand der Studenten hinweisen, der sich beispielsweise auf dieser Streiklieder-Webseite äußert. Klingt natürlich alles nicht viel anders als die Sachen, die wir Mitte der 90er gesungen haben. Trotzdem schön.
Anspieltipp: Heute hier, morgen dort, eingespart, alles fort.

{ 12 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

kaliban.org Jan 2 2003

by Gunnar on 2. Januar 2004 · 6 comments

Ein Jahr in der Probezeit

Okay, 2004. Da biste nun. Siehst aus nicht anders aus als 2003, aber fühlst dich schon jetzt so schwer an. So schwer behangen mit meinen Erwartungen: In deinen 365 Tagen soll mehr Zeit für Freunde sein als in den 365 von 2003, soll weniger, aber effizientere Arbeit sein, soll mehr Sport sein (okay, das ist keine Kunst), soll mehr Aktion (Ausgehen, Reisen, Besuchen) und weniger Bildschirm sein. Mehr draußen und weniger drinnen, mehr Plan und weniger Driften, mehr Ordnung und weniger Schludern, mehr Erledigen und weniger Verschieben, mehr Gemüse und weniger Fleisch. All das in 2004 — du tust mir jetzt schon leid, du armes Jahr. Das schaffst du doch nie…

{ 6 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: