kaliban.org Mar 13 2004

by Gunnar on 13. März 2004 · 7 comments

Muss das sein?

Kann man die Toten nicht in Frieden ruhen lassen? Folgendes PR-Mitteilung erreichte mich gestern:
Heinz Erhardt, unvergessen und auch heute noch viertbeliebtester deutscher Komiker (TV-Today-Umfrageergebnis), hat eine neue Unterhaltungsplattform entdeckt. Das Computerspiel. Passend zum Montag im Handel erscheinenden Party-Song “Immer wenn ich traurig bin…” startet im Internet das Online-Spiel “…trink ich noch ein Korn”. Das Spiel ist etwas skurril, aber immer noch im Zeichen des Humors von Heinz Erhardt. Der Spieler muss Heinz geschickt durch einen Parcours steuern, um “die Traurigen” durch einen kleinen Korn etwas fröhlicher zu machen. Apropos gute Laune! Zu gewinnen gibt es auch etwas: eine Mallorca-Reise, einen Reeperbahn-Bummel, CD’s und Überraschungspakete. Und was würde Heinz Erhardt selbst zu all dem sagen? Wahrscheinlich würde er lächeln und versuchen, die Nummer Eins im Highscore zu werden.
Soso. Leichenfledderei. Ich prangere das an. Wer sich das Machwerk anschauen will, der suche sich den Quatsch selber im Internet. Ich verlinke das nicht.

{ 7 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: