kaliban.org Jun 10 2004

by Gunnar on 10. Juni 2004 · 17 comments

Muss denn das sein?

Auf die Gefahr hin, für verknöchert gehalten zu werden: Kann’s sein, dass im Alltäglichen auf eine gewisse Art die Sitten verlottern und immer weniger Leute bereit sind, sich an basale Höflichkeitsregeln zu halten? Und das liegt gar nicht mal nur an der oft gescholtenen Jugend, sondern trifft durchaus auf alle möglichen Alters- und Gesellschaftsgruppen zu. Beispiele gibt’s viele: im Straßenverkehr, auf Konzerten und Massenveranstaltungen et cetera. Die Frech-auf-der-Rolltreppe-Rumsteher, die An-die-Hausecke-Pinkler, die In-der-Öffentlichkeit-Rumgröler, die Rempler, die Rechtsüberholer, die Nichtblinker, die Vordrängler und all die anderen.
Ein aktueller Fall anderer Art: Hatte gerade potenzielle Nachmieter eingeladen, um ihnen die Wohnung zu zeigen. Ein Pärchen äußert echtes Interesse, unterschreibt eine Selbstauskunft. Nur um dann, nachdem wir sie vorgeschlagen haben, zu versuchen, mit dem Vermieter um den Einzugstermin zu schachern. Und dabei zu erwähnen, dass “der Vormieter ungebührlich auf dem 1.7. bestanden hat”. Aha. Danke. Wenn man sich auf eine Anzeige meldet, in der ein Nachmieter zum 1.7. gesucht wird, kann man ja wohl davon ausgehen, dass der Vormieter das auch so haben will. Frechheit. Schlechter Stil, das.

{ 17 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: