kaliban.org Jun 20 2004

by Gunnar on 20. Juni 2004 · 11 comments

To have and to have not

Unglaublich, wie befreiend es ist, Sachen wegzuwerfen. Eine Fahrt zum Wertstoffhof Thalkirchener Str. gerät zum inneren Freudenfest: Zack, da fliegt die alte Matraze in die Presse, husch kommt der seit drei Umzügen mitgeschleppte Sessel hinterher. Und das schäbige Regal vom Vormieter, der kaputte VHS-Rekorder, das eine oder andere auf Ebay nicht verkäufliche Hochzeitsgeschenk, der Radiowecker, die defekte Espressomaschine und und und. Die gelöste Stimmung unter den Wegwerfern aller Alters- und Gesellschaftsklassen zeigt deutlich an, dass es den anderen ebenso geht wie mir. Absurd eigentlich, in derart mit Waren überfluteten Wohnungen zu leben, dass das Wegwerfen an sich einen Wert bekommt.

{ 11 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: