kaliban.org Oct 6 2005

by Gunnar on 6. Oktober 2005 · 13 comments

PR!

Es folgt ein Auszug aus einer echten Pressemeldung, heute verschickt.


FANTASTIC FOUR
Fantastisch hoch 4! Sie sind ein Team! Sie sind Superhelden! Sie sind die Fantastic Four!

Auf einer Forschungsreise in den Weltraum kommt es für fünf Astronauten zu einem dramatischen
Zwischenfall. Eine zu hohe Dosis kosmischer Strahlung verändert das Leben der fünf Forscher
ganz plötzlich.

(Zwischenfall! Plötzlich! Und dann ist die Begebenheit doch zu schwer zu beschreiben und man zieht sich auf die öde “zu hohe Dosis” zurück)

Wieder auf der Erde, entdecken sie nach und nach dass sie alle über übermenschliche
und fantastische Fähigkeiten verfügen.

(Mal abgesehen von Satzbau und Kommasetzung — warum müssen die übermenschlichen Fähigkeiten auch noch “fantastisch” sein? Kommt das Wort nicht oft genug vor?)

Während der wissenschaftliche Leiter der Expedition, Victor
von Doom (Julian McMahon), seine neuen Fähigkeiten für das Böse entdeckt und sie zur Herrschaft
der Welt einsetzen will, stellen sich ihm die verbleibenden FANTASTIC FOUR in den Weg.

(Huh? “Ich entdecke meine neuen Fähigkeiten für das Böse”? “Ich will meine Fähigkeit zur Herrschaft der Welt einsetzen”? Ergibt das Sinn? Egal, schlimmer ist: “die verbleibenden FANTASTIC FOUR”. Was soll das? War von Doom der FANTASTIC FIFTH? Außerdem: War im Film nicht Reed wissenschaftlicher Leiter?)

Gemeinsam kämpfen sie gegen die finsteren Pläne des Bösen an, um mit vereinten Superkräften
die Erde zu retten.

(Ah. Der beliebte Kampf gegen die “Pläne des Bösen”. Nie ohne Adjektiv zu finden. Also, ich würde ja gegen das Böse direkt kämpfen, nicht gegen die doofen Pläne.)

FANTASTIC FOUR basiert auf der langlebigsten Comic-Reihe des Marvel-Imperiums. Die Serie
um ein Team mit vier Superhelden entwickelte sich weltweit zum absoluten Kult.

(“Kult” war vor Jahren noch allein stark genug, heute muss es schon “absoluter Kult” sein.)

Atemberaubende Spezialeffekte und eine rasante und actiongeladene Story garantieren
Spannung pur und machen FANTASTIC FOUR zu einem einzigartigen Filmerlebnis.

(Lieber schreibe ich dreimal “und” als ein Komma zu setzen.)

Der berühmte Marvel-Comic spektakulär mit Top-Stars inszeniert:

(Top-Stars? Wer genau? Chiklis etwa? Oder Evans?)

Human Torch – Jonathan Storm (Chris Evans)

Beruf: Pilot, Draufgänger und Extremsportler. Fähigkeiten: entflammbarer Körper, kann Feuer werfen.

The Thing – Benjamin Jacob Grimm (Michael Chiklis):

Beruf: Co-Pilot und Footballspieler. Fähigkeiten: übermenschliche Kräfte, ist nahezu unbezwingbar.

Invisible Woman – Susan Storm Richards (Jessica Alba):

Beruf: Genforscherin und Männerschwarm. Fähigkeiten: kann sich und andere unsichtbar machen
und Kraftfelder erzeugen.
(Argh. Die Berufe! “Männerschwarm”. Haha. Außerdem: Kann sie keineswegs andere unsichtbar machen, nur sich selber.)

Mr. Fantastic – Reed Richards (Ioan Gruffudd):

Beruf: Wissenschaftler und Anführer der Fantastic Four. Fähigkeiten: hohe Intelligenz und extrem
dehnbarer Körper.
Dr. Doom – Victor von Doom (Julian McMahon):
Beruf: Monarch. Fähigkeiten: besitzt eine
fast unüberwindbare Rüstung und ein unerschöpfliches Arsenal an High-Tech-Waffen.

(Bitte? Beruf Monarch? Und welche Rüstung?)

Die abschließende Frage: Lektoriert denn niemand PR-Meldungen? Könnte sich lohnen: Immerhin sind Journalisten die Hauptzielgruppe — und gemeinhin nicht für die Liebe zum sprachlichen Stumpfsinn bekannt. Oder war hier einfach der Praktikant am Werk?

{ 13 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: