Dezember 2005

Uuund hopp!

by Niklas on 31. Dezember 2005 · 5 comments

Guten Rutsch ins Neue Jahr. Möge es (noch) besser werden als das letzte. Mögen euch lang vermisste Freunde anrufen, mögen eure Familien gesund bleiben oder werden, mögen euch lukrative Jobs angeboten werden oder erhalten bleiben. Schreibt, malt, musiziert, lebt. Zeugt Kinder, legt Projekte auf, gründet Firmen. Richtet Blogs zu abseitigen, pseudointellektuellen Nischenthemen ein. Arbeitet an Wikis mit. Unterwandert Parteien. Marschiert durch Institutionen. Lasst 2006 ein aufregendes Jahr werden.

Kein Kuschelsex heute

by Gunnar on 28. Dezember 2005 · 6 comments

Brunft

Gesehen im Tierpark Hellabrunn, München, am 24.12.2005. Echt.

Gunnar Kane

by Gunnar on 27. Dezember 2005 · 16 comments

Absurdes Foto: Während der Laudatio beim Deutschen Entwicklerpreis sehe ich aus wie ein schlecht schauspielernder Standard-Bösewicht in einer der billigen Zwischensequenzen der frühen Command&Conquer-Teile. I will destroy you! oder was man da so sagt, vermutlich mit russischem oder deutschen Akzent.

Gunnar Kane

Callshops on the Rise

by Gunnar on 26. Dezember 2005 · 4 comments

Unser Viertel kommt runter, schleichend, aber stetig. Läden sind plötzlich verrammelt, tragen jahrelang “Zu vermieten”-Schilder, bis sie vergilben. Wenn sich doch mal für einen aufgebenden Kleinunternehmer ein Nachmieter finden lässt, ist es ein Sonnenstudio, ein Callshop oder eine Vertretung der balkanesischen Sportwetten-Mafia. Nicht, dass wir nicht schon genügend davon hätten, aber offenbar sind die Zielgruppen für diese Art Geschäft nahezu unerschöpflich, unerschöpflicher jedenfalls als für die kleinen Spezialitätenläden, die sie ersetzen. Keine Ahnung, ob unter der aus dem Osten zugezogenen Wohnbevölkerung Wett-, Bräunungs- und Ferngesprächfieber ausgebrochen ist — oder ob es da um kreative Steuersparmodelle geht. Komisch übrigens, dass sich ein, zwei Straßen tiefer im Franzosenviertel die alteingessenen Nobelläden halten.

Frohes Fest und…

by Niklas on 24. Dezember 2005 · 9 comments

…so. Alles Gute, Schöne, Bare. Weltfrieden. Et cetera.

Mit dem Po wackeln

by Gunnar on 20. Dezember 2005 · 22 comments

Man mag ja Shakira für eine Hupfdohle der Kategorie Spears halten, aber ganz doof ist sie nicht:

Shakira: […] Dass Millionen und Abermillionen Kinder im Kreuzfeuer der rechten und linken Milizen im Bürgerkrieg sterben, und das seit vierzig Jahren, dass wir es in Kolumbien mit der drittgrößten humanitären Katastrophe der Welt zu tun haben, neben dem Kongo und dem Sudan, dafür scheint es keine Öffentlichkeit zu geben.
NEON: Sie könnten diese Thematik in Ihren Songs verarbeiten. Sie könnten Ihrem Publikum viel mehr davon erzählen.
Shakira: Und Sie würden sich im Ernst mit dieser jungen Frau aus Kolumbien treffen und ein Interview mit ihr führen, wenn ich in meinen Videos nicht mit dem Po wackeln würde, sondern über die Gewalt, die Ungerechtigkeiten, die Krankheit und den Tod singen würde, die mein Land prägen?

Schnappschuss 12/05

by Niklas on 19. Dezember 2005 · 6 comments

Gunnar:
Gerade höre ich… The Like
Gerade spiele ich… PES 5 (wie eigentlich immer), Ankh
Gerade lese ich… Max Barry: Jennifer Government
Zuletzt auf DVD gesehen… Deadwood, Staffel 1
Auf meinem Schreibtisch: massig Weihnachtskarten von Spielefirmen
An meinem Schlüsselbund: USB-Stick (128 MByte)
Guter Vorsatz: wie immer: gesünder leben

Niklas:
Gerade höre ich… Madonna und Depeche Mode
Gerade spiele ich… Warcraft 3, Shadowgrounds und Soul Calibur 3
Gerade lese ich… Nick Hornby: A Long Way Down
Zuletzt auf DVD gesehen… Batman Begins
Auf meinem Schreibtisch: ein Astra, Einkommenssteuererklärung, Meldeformular
An meinem Schlüsselbund: Schlüssel meiner neuen, größeren Wohnung
Guter Vorsatz: mich beruflich sortieren
Zuletzt auf dem T-Shirt stehen gehabt: “bitch”

Thomas:
Hören: Medieval Babes: Mirabilis; Soundtrack von Magnolia
Spielen: Full Spectrum Warrior, Rome: Total War, Silent Storm
Lesen: Atto Melani: Die Geheimnisse der Konklaven und die Laster der Kardinäle
DVD: Robin of Sherwood (…ich bin doch wieder 15)
Schreibtisch: altmodischer Pultordner und jede Menge teurer, nie benutzter Scheiß
Schlüsselbund: Schlüssel zum Bücherschrank der Abteilung
Träumen: von einem größeren Haus
Fürchten: vorm Erwachsen sein

V wie verspätet

by Gunnar on 18. Dezember 2005 · 20 comments

Da passe ich mal ein, zwei Jahre nicht auf, schon muss ich quasi als letzter erfahren, dass einer meiner absoluten Lieblingscomics verfilmt wird: Alan Moores
V for Vendetta. Von, ahem, den Wachowskis. Mit Hugo Weaving. Und, immerhin, Natalie Portman. Hoffentlich versauen die’s nicht. Moore selbst lehnt schon mal jede Verantwortung für den Streifen ab. Kann aber auch am Eigensinn des Herrn Moore liegen. Zwei ganz spannende Trailer gibt’s jedenfalls hier.
Und ja, mir ist klar, dass ihr Schlauberger das alle schon wusstet. Asche auf mein Haupt. Aber, meine Herren, sehen die Poster cool aus.

V for VendettaV for VendettaV for Vendetta

Gratulation an…

by Gunnar on 17. Dezember 2005 · 3 comments

… Frank Plasberg (WDR), der hat nämlich den Titel »Politikjournalist des Jahres« gewonnen, den alljährlich eine Expertenjury für das Branchenblatt MediumMagazin verleiht. Und das zu recht, Plasberg ist ein brillanter Gesprächsführer und immer großartig vorbereitet, wenn er mit Politikern spricht. Journalistin des Jahres wurde Alice Schwarzer, was mir nicht recht erklärlich ist, und von der Jury auch recht mau begründet wird: Das Kanzlerin-Wahljahr 2005 war auch das Jahr der Alice Schwarzer, die mit Wortgewalt und spitzer Feder für die Selbstverständlichkeit von Frauen in Führungspositionen streitet.. Naja. Jurys eben. Immerhin Plasberg.

Segalabs

by Gunnar on 14. Dezember 2005 · 9 comments

Ziemlich brillante Spiele-Werbung. Von Sega. Draufklicken erlaubt. Videos mit Klick auf TEST ONE, TWO, THREE starten.

Soso.

Dezember 13, 2005

Soso.

Read the full article →

Nicht Punk, wirklich nicht

Dezember 12, 2005

GUNNAR: Auf dem hippen Weihnachtsmarkt im Glockenbach-Viertel gab es allerlei überteuertes Zeug, besonders Kinderklamotten für Leute, die sich trotz Eigentumswohnung, BMW Kombi und zwei Kindern namens Kevin und Nele für cool halten. Darunter ein rosa T-Shirt mit der Aufschrift »Punk is Dad«. Argh. Wenn ich jemals, jemals auf die Idee kommen sollte, meiner noch irgendwann […]

Read the full article →