Fineliner-Krieg

by Gunnar on 11. März 2006 · 8 comments

Thomas: Eine der schöneren Beschäftigungen im Leben ist das Schreiben mit Tuschestiften, die eigentlich für ganz anderen Dinge gedacht sind – zeichnen nämlich. Bislang war die Schallgrenze 0.1 mm Strichdicke zum Beispiel mit dem Edding Profipen 1800 – Hahaahaaa! Not anymore. Jetzt können alle analen Randnotizen auch mit 0.05 mm Strichdicke gekrickelt werden – denn der Copic Multiliner .Too ist in Deutschland zu haben.

Bild

Gunnar: Ich bin nun eigentlich jemand, der quasi hauptberuflich Randnotizen macht, aber dafür einen extra dünnen Zeichenstift anzuschaffen… …ich bin fassungslos. Wie weit wird Thomas noch gehen?

{ 8 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: