DS! DS! DS! Wii?

by Gunnar on 21. Januar 2007 · 14 comments

Es ist passiert: Meine Mutter hat sich ein DS geshoppt. Wegen Dr. Kawashima und seinem spektakulären Gehirn-Jogging. Nicht aufschwatzen lassen, sondern richtig freiwillig gekauft. Erstaunlich. Nintendo hat’s wirklich und wahrhaftig geschafft, das mit dem Brücken schlagen zu neuen Zielgruppen.
Ich vermute übrigens, dass sie demnächst Gehirn-jünger ist als ich — ich stehe bei 23 (weil ich eine sensationelle Runde hatte) und traue mich nicht, den Alterstest zu wiederholen. Könnte ja wieder auf realistische 40 fallen oder so. Uh.

In other news: Mir würde es die Freude am Wii deutlich erhöhen, wenn es ein richtiges Spiel gäbe. Jaja, die diversen Mini-Games sind nett, aber man hat ja nicht ständig leicht beeindruckbare Freunde zu Besuch. Und Zelda, nun, man schimpfe mich einen Banausen, ist eben wieder Zelda, wie Zelda eben ist. Schön, gut designt, aber die Grafik, die Grafik. Und die fehlende Sprachausgabe. Und die maue Integration der Wiimote. Und dieses und jenes. Innovation hin oder her — das kann ja wohl nicht alles sein. Liebe 3rd Parties, überrascht ihr mich doch wenigstens. Wie Capcom mich damals zu Cube-Zeiten mit Resident Evil 4 überrascht hat. Ich kann nicht immer nur Link und Wario und Mario und Yoshi spielen.

{ 14 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: