Geht weg, Wichser

by Gunnar on 28. Februar 2007 · 22 comments

Sehr geehrte Herren, ob Sie nun aus Gründen der Masturbation surfen oder einfach schlicht, uh, anatomisches Interesse haben, das da unten ist einzige Foto von Christina Stürmer, das Sie auf dieser Webseite finden werden.

Wie Sie andeutungsweise sehen, ist die Dame bekleidet und keinesfalls nackt. Wäre sie nackt, hätten Sie auch nichts davon, weil das Bild an den Schultern endet. Sie können Ihre nachgerade verzweifelt wirkende Suche auch gleich aufgeben, denn meines Wissens gibt es keine Nacktbilder von der Frau S. im Internet. Das kann viele Gründe haben, vermutlich hat es die Dame bislang unerklärlicherweise einfach versäumt, sich zu Ihrem Pläsir, geschätzter Google-Suchender, zu entblättern. Schlimm. So.

Und jetzt hauen Sie schon dahin ab, woher Sie gekrochen gekommen sind — Ihre Klicks können mir gestohlen bleiben. Aber falls Sie nochmal hier vorbeistolpern, dann müssen Sie mir vielleicht kurz erklären, wie Sie zu der Annahme kommen, man könne von jeder Frau diese bestimmten Bildchen im Netz finden.

{ 21 comments… read them below or add one }

tOm Februar 28, 2007 um 08:16

%-) sachen gibts …
tja und was chr*stina betrifft, ich find ihre musik nett und sie hat eine süße ausstrahlung und sie sieht auch süß aus. das war’s schon ;-)

Antworten

genossemzk Februar 28, 2007 um 08:34

Ich muss mal ein paar Leute dazu bringen, auf diesen Blog im Zusammenhang mit einer nackten Christina Stürmer zu verlinken, damit der google pagerank steigt. Hehe.
Hehehe.

:D

Antworten

Ellenn Februar 28, 2007 um 08:43

Nach was die Leute so alles suchen. Da hat doch glatt einer über das Suchwort “Strumpfduft” seinen Weg hierher gefunden. Tststs …..

Antworten

Herr Kaliban Februar 28, 2007 um 08:47

kaliban.org — das fachblog für allerlei perversitäten.

Antworten

Sparky Februar 28, 2007 um 09:24

auch schön: “05:28 Google: kappe am eitern”
haha :o)

Antworten

imYemeth Februar 28, 2007 um 10:24

The internet is for porn, the internet is for porn. Why you think the net was born? Porn, porn, porn.

Antworten

Björn Februar 28, 2007 um 11:49

Wie mein Vorredner schon andeutete: Die Leute glauben das wegen “Regel 34″:

“If it exists, there is porn of it. No exceptions.”

Quelle:
http://www.urbandictionary.com/define.php?term=Rule+34

Antworten

Corey Februar 28, 2007 um 12:05

wo.her:

Google: Mag eine Frau auch einen kleinen penis?

o.O?

Antworten

Marquis de Morieve Februar 28, 2007 um 12:10

Ich wundere mich ja auch immer, mit was für Suchbegriffen die Leute auf meine Seite kommen..

Von “korpulente frauen” und “zahnarzt druckluft betäubung” über “fußnägel schneiden phobie” bis hin zu “mit meinen dicken möpsen” ist da alles vertreten..

Vielleicht sollte ich mal bei Gelegenheit ein Best of der Suchbegriffe veröffentlichen =)

Antworten

Marquis de Morieve Februar 28, 2007 um 12:15

Oh ich sehe gerade…
Kaliban.org wird auch von Besuchern mit Selbstbewusstseinsproblemen frequentiert.

12:00 Google: Mag eine Frau auch einen kleinen penis?

Antworten

Schlunz Februar 28, 2007 um 12:23

Ich dachte, bei den Blogs, die personell mit Eurer Spielezeitschrift zusammenhängen, vor allem hier und bei Fabian, wären diese Suchbegriffe zwischenzeitlich schon bzw. nur noch ein Running Gag – oder meint Ihr, diese Spinner suchen wirklich und klicken dann immer auf Eure Blogs?

Antworten

Ellenn Februar 28, 2007 um 14:52

13:49 “Petra Schmitz nackt”

Antworten

GreenStorm Februar 28, 2007 um 15:03

Die Klicks sind mir egal…sicher :) Aber süß isse ja wirklich…

Antworten

Maniac Februar 28, 2007 um 16:33

Hey, wenn man “Christina Stürmer nackt” bei Google sucht, erscheinen gleich drei (Ex-)GS-Redakteurs-Blogs auf der ersten Seite.

Hab gleich mal auf die Links draufgeklickt, damit eure Seiten auch weiter schön weit oben in der Trefferliste landen ;) …

Antworten

El Tommso Februar 28, 2007 um 19:49

Was soll das eigentlich immermit Chr*st*na St*rmer nackt? So toll sieht die nun auch nicht aus. Also bitte!

Antworten

Orinoko Februar 28, 2007 um 19:58

@Ellenn: Dankeschön, damit ging es mir wie Woody Allen in ihm sein´ Film. Ich habe mich nie getraut danach zu fragen.

Ein Tip für jene, die Frau St*rmer dennoch n*ckt sehen möchten: Ziehen Sie sich einfach komplett aus und schon können sie die Gute n*ckt betrachten.

(Entnommen und umgemodelt aus einer jahrzehntealten MAD Ausgabe).

Antworten

One März 1, 2007 um 13:37

Wen wunderts, klebt doch in der GameStar auf Seite 51 sowas wie ein Handyporno … :(
Ich bin nur froh das ich ihn da rausgekriegt hab ohne die Seite zu zerreißen.

Antworten

Beliar März 1, 2007 um 19:40

@One
Bei mir fiel der schon so aus dem Magazin. Hat also anscheinend nicht im Heft geklebt.

Antworten

Ellenn März 2, 2007 um 15:16

“Monstergurken überfallen die Schweiz” ist doch mal echt witzig.

Antworten

Sacha Müller Dezember 20, 2008 um 01:26

Ich finde diese Frau wunderschön, klug, sympatisch und sexy. Sie singt hervorragend. Natürlich würde ich meinen Blick gerne auch auf ihren nackten Körper fallen lassen. Ich stehe auf Frauen mit kleinem Busen. Leider sieht man in den Medien nur sehr selten Frauen mit kleinem Busen, die dazu stehen und ihn stolz präsentieren :-(
Ich würde mich freuen, wenn Christina so selbstsicher wäre und zu ihrem kleinen Busen stehen könnte. Ich liebe sie und mit ihrem kleinen Busen sogar noch mehr :-)

Antworten

Endlosrille Juni 19, 2009 um 23:13

‘et Cristina Stürmer is doch ‘ne lecker Mädsche !!!

sie sieht umwerfend aus, sexuell anregend (kleiner Busen maskuliner Einfluss) & sie hat ‘ne wirklich sehr natürliche & umgängliche Art…

ein wundervolles Wesen…

Antworten

Leave a Comment

{ 1 trackback }

Previous post:

Next post: