Recht in Holland

by Gunnar on 22. Februar 2007 · 7 comments

In Holland gilt das Recht des Schwächeren. Wenn man, als Autofahrer, einen Verkehrsunfall mit einem Fahrradfahrer hat, ist man Schuld. Wenn man sich
seiner Haut wehrt und jemanden dabei tötet, hat man immer Schuld. Letztens ging hier ein Fall durch die Medien, bei dem eine Frau einen Mann, der sie in ihrer eigenen Wohnung vergewaltigte, schwer verletzte und dafür wegen “Notwehrexzess” zu einer Bewährungsstrafe verurteilt wurde. Bei
Zivilprozessen guckt der Richter eher nach dem Umständen (wer ist reicher?)
als nach dem Paragraphen. Wenn man sich nicht krankenversichert und eine
Behandlung nicht bezahlen kann, dann bleibt der Arzt letztendlich auf den
Kosten sitzen. Hat vermutlich auch mit dem Calvinismus zu tun hat.
Das
ist eines der schwierigeren Dinge am Auswandern: Das Rechtsgefühl, das man
in der Heimat erworben hat, zieht nicht mit um.

{ 7 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: