t-mobile angreifen!

by Gunnar on 27. März 2007 · 20 comments

es ist mal wieder an der zeit für eine kurze brandrede wider die bösen
konzerne dieser welt.

in ermangelung von variablen kosten haben die mobilfunkanbieter zwar
spät, dafür aber sehr allumfassend begriffen, dass jedes zustande gekommene
gespräch zählt.

seitdem beballert einen der devote sms-service mit infos von jedem
verpassten gesprächsfetzen, meldet der penetrante schwarze-peter-ticker
wann immer ein potenzieller gesprächspartner sein mobilteil wieder
angestellt hat oder vom klo runter ist. bald kommen bereits sicher beim
einschalten des geräts bestätigungen, dass noch alle im adressbuch
gespeicherten personen am leben seien und ein anruf sich ja immer lohne…

nicht mal mehr der gute alte trick, keine mobilbox zu betreiben, greift
mehr (…du hast doch gesehen, dass ich angerufen habe, das system hat
mich extra gefragt, ob es dich per sms benachrichten soll…
).

aber heute ist es soweit gewesen, heute habe ich dem
callcenter-angestellten mit kündigung gedroht…
unfassbarerweise ruft seit vier tagen mein telefon bei besetztem empfänger ohne mein zutun noch einmal an und tut scheinheilig so, als ob der
empfänger mich zurückrufen würde (nummer im display). man stelle sich
nur vor — ich rufe bei jemandem an, er drückt mich weg und das telefon
macht heiter weiter. das schlägt doch dem fass den boden aus.

und wie immer muss man selbst bei diesen hirntoten vollpfosten anrufen,
um die “neuen funktionen” zu deaktivieren und bleibt zurück mit der
immer gleichen, aber doch bitteren erkenntnis: schreien bringt nichts, es
sind nur callcenterangestellte; kündigen bringt nichts, die sind eh alle
gleich.

[Achtung Gastautor: Niklas ist ein Freund von Gunnar und nutzt unregelmäßig dieses Forum, um die Welt zu beschimpfen. Gunnar ist oft, aber nicht immer Niklas’ Meinung.]

{ 20 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: