Der Krieg gegen die Chtorr

by Gunnar on 3. Mai 2007 · 5 comments

Ach, es ist eine Freude, älter zu werden. Nicht nur die angenehme Abkühlung der jugendlichen Feuerköpfigkeit, nicht nur die wohltuende Sicherheit mit Alltagsdingen wie Beerdigungen besuchen oder über Diäten reden. Nein, es ist außerdem auch noch ganz einfach, ein Buch auszusuchen, von dem ich sicher weiß, dass es mir gefallen wird. Ich nehme einfach eines, das ich vor, sagen wir, 1998 gelesen habe. Meine Erinnerung daran ist verschwommen, Kapitel, Figuren, fast alles weg. Nur ob’s mir gefallen hat, das weiß ich noch.

Gerade lese ich zum Beispiel eine Rarität, David Gerrolds Die biologische Invasion (Teil 1 des Chtorr-Zyklus) in der leider miserablen deutschen Übersetzung. Der Verantwortliche beim Heyne-Verlag gehört obendrein noch für das Aussuchen des bekloppten Titelbilds (idealisierte Helden-Scifi von, uh, Boris Vallejo) mit dem Füllfederhalter erstochen. Dennoch ein tolles Buch, ambitionierte Science Fiction mit Hirn, aber auch Action und Gefühl. Es geht um eine Invasion der Erde durch mysteriöse Außerirdische, die aber nicht mit Armeen und Raumschiffen angreifen, sondern einfach Mikroben, Bakterien und später Pflanzen und Tiere schicken, in der Absicht, die Erde langsam in einen ihrer Welt vergleichbaren Planeten zu verwandeln. Was auch gelingt, da ihre Ökologie weiter entwickelt ist und daher ihre Lebewesen die irdischen aus ihren ökologischen Nischen verdrängen.

Habe ich, glaube ich, 1988 das erste Mal verschlungen. Und seither noch ein paar Mal, dann im englischen Original. Ist Teil eines siebenbändigen Zyklus, von dem zwischen 1983 und 1993 vier Bände erschienen sind. Seit 14 Jahren warte ich auf Buch 5. Schlimm. Und der Autor wird ja auch nicht jünger. Wenn er ein Gedächtnis hat wie ich, weiß er sicher schon lange nicht mehr, wie Buch 4 überhaupt geendet ist.

Naja, ich jedenfalls freue mich schon drauf, Die biologische Invasion in den nächsten Tagen mal wieder durchzulesen. Und dann nochmal, in 2015 vielleicht.

Vielleicht gibt’s dann ja auch langsam die Forsetzung.

{ 5 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: