Autogrammjäger aufgepasst!

by Gunnar on 29. Oktober 2007 · 6 comments

Wenn man, als Journalist, eine Mail mit dem Betreff Großes VIP-Event in Köln von einem unbekannten Absender bekommt, dann sieht man vielleicht großzügig über das kleine Verbrechen an der deutschen Sprache hinweg und klickt mal drauf. Könnte ja eine Einladung sein. Aber es ist keine Einladung. Es ist eine Pressemeldung der SOLARIENBRANCHE. Uh. Offenbar ein Industriezweig, der zwar genügend Geld hat, weil heutzutage jeder Prolet lieber seinen Schäferhund verhungern lässt, als blasshäutig zum Lidl zu gehen, dem es aber gleichzeitig ein bisschen an Glamour fehlt. Was macht man da? Man KAUFT sich Glamour. Oder versucht es wenigstens. Ich zitiere im Original, weil’s so hübsch ist:

Autogrammjäger aufgepasst! Die Solarienbranche verleiht ihren Oscar und erwartet viele prominente Gesichter.

Oscar, ach ja. Man könnte sich ja auch einen eigenen Namen ausdenken. Aber so ist es natürlich sicherer. Und weil man so hilflos ist, macht man einen Namenswettbewerb.

Am Freitag, 2. November, dem zweiten Abend der SOLARIA Messe in Köln, wird beim internationalen Gipfeltreffen der Solarienbranche der European Tanning Award verliehen.

Das klingt natürlich ganz schlimm. Tanning Award? Interessant ist übrigens, mal nachzulesen, wie man sich dafür bewirbt — mit einem Fragebogen, ein paar Fotos, einer Preisliste und einer Broschüre. Wenn ich mal dringend einen Preis brauche, erfinde ich ein Studio und mache mit.

Die Award Night 2007 findet in den Kölner Rheinterrassen statt. 31 Nominierte aus ganz Europa, unter denen dann der begehrte europäische Award vergeben wird, werden ausgezeichnet.

Ach: Unter den Nominierten wird der Preis dann vergeben? Da wäre ich nicht drauf gekommen.

2000 geladene Gäste aus aller Welt werden bereits am roten Teppich Top-Glamour erleben. Dafür sorgen neben Bruce Darnell – „the sexiest man alive on high heels“ und Andrea Kempter, die die Veranstaltung moderiert, auch diverse andere Promis, die sich zur Verleihung angekündigt haben. U.a. werden folgende prominente Gäste erwartet: Kai Ebel und Lebensgefährtin Mila Wiegand, Giulia Siegel, Helmut Zerlett, Sängerin Elli, Isabell Varell, Sonja Rohde – die Frau, die als erste Deutsche ins Weltall fliegen wird, Brigitta Weizenegger – bekannt aus der Lindenstraße, Michaela Schaffrath sowie diverse Darsteller aus den Serien “Verbotene Liebe”, “Alles was zählt” und “Unter uns”.

Mal abgesehen vom Deutsch: Wenn diese Promis Glamour (oder gar “Top-Glamour”) erzeugen, dann will ich Hugo Egon Balder heißen. Laufen für Helmut Zerlett und Isabell Varell heutzutage schon Autogrammjäger auf? Zwei der eingekauften Nasen muss die Pressemeldung sogar noch erklären, weil sie den Adressaten zu Recht nicht zutraut, zu wissen, wer das ist. Schlimm.

Andererseits: Michaela Schaffrath (Kennern der, uh, Filmszene besser bekannt als Gina Wild) ist natürlich schon ein Gesicht, das gut zur Branche passt.

{ 6 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: