Ich liebe sie alle, auch die hässlichen

by Gunnar on 21. Februar 2008 · 10 comments

bücher

Ich gehe durch den Buchladen, Treppe um Treppe bis in den sechsten Stock, und unterwegs bleiben immerzu Bücher an mir kleben, laufen mir winselnd nach, springen mir in die Taschen. Als ich ganz oben bin, wanke ich unter der Last. Aber ich bringe es nicht über das Herz, sie wegzuschicken. Ich akzeptiere sie erstmal alle, bedingungslos, auch die hässlichen. Bis ich in ihr Inneres geblickt habe. Dann, erst dann, kann ich einige zurückweisen, andere vertrösten, damit ich nicht alle mit nach Hause nehmen muss. Nach Hause, wo die anderen warten, die sich vernachlässigt fühlen und die Neuankömmlinge kritisch beäugen, sich im Regal dick machen, damit kein Platz mehr ist oder sie zwischen sich zerren, hinter sich schieben, ins Dunkel des Regals.

Ach, ich bin zu nachgiebig mit ihnen, ich liebe sie zu sehr.

Sie tanzen mir auf der Nase herum wie ungezogene Kinder.

{ 10 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: