Sie können sich nur noch zum Scheine schämen

by Gunnar on 18. Februar 2008 · 15 comments

dr. klaus zumwinkel_post

Erstaunlich, wie aktuell die Worte des großartigen Erich Kästner auch heute noch immer wieder sind. Die Zeilen oben und im Foto rechts stammen aus dem Gedicht Zeitgenossen, haufenweise.

Nicht, dass ein falsches Bild entsteht: Mir ist letztendlich egal, wie groß der Geldhaufen ist, auf dem der Klausi von der Post sitzt und auf uns doofe Mietezahler, Golffahrer und Bei-Lidl-Einkäufer herunterschaut. Wer aber die Hybris hat, methodisch Steuern zu hinterziehen und gleichzeitig beim Thema Mindestlohn tränenreich den freundlichen Arbeiterversteher zu geben (“…von sechs Euro Stundenlohn kann man in Deutschland nicht leben…”, der gehört dauerhaft in den Siebten Kreis der Hölle versetzt.

{ 15 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: