Schlechtes Wetter

by Gunnar on 21. März 2008 · 4 comments

Falls man einen langsamem Karfreitag vertrödeln muss und nicht recht Lust auf sinnvolle Tätigkeiten hat, könnte man…

Questionaut spielen. Ist von den Helden, die
Samorost gemacht haben.

…oder Cory Doctorows hübsche Geschichte When Sysadmins ruled the Earth lesen.

Oder natürlich was richtig Sinnvolles tun. Soll ja Leute geben, die an langsamen Karfreitagen mit schlechtem Wetter Werke der Bildenden Kunst erschaffen, Wände streichen, Autos reparieren oder Konfitüre einkochen. Lobenswert. Ein Hoch den Konfitüre-Einkochern!

Ich habe ja leider für derlei Dinge kein nachweisbares Talent, also versuche ich’s mit dem Schreiben. Natürlich habe ich — wie alle Journalisten — seit langem den brennenden Wunsch, ein Buch zu verfassen. Bin aber — wie alle Journalisten — Kurzstreckenläufer. Und ein richtiges Buch, will sagen, ein Roman, das ist wenigstens ein Halbmarathon. Das wird eh nix, dachte ich mir. Da probiere ich es mal mit einer wenig genutzen Form, dem autobiografisch geprägten Sachbuch, dachte ich mir. Eines über die Erziehung von Jungs, dachte ich mir. Da mixe ich dann hübsch allgemeine Erkenntnisse mit persönlicher Erziehungerfahrung und autobiografischen Erlebnissen. Sicherer Bestseller, dachte ich mir. Doch was tut Gott? Schenkt mir eine Tochter. Der ganze schöne Plan ist hin. Ach.

Also bleibt’s für heute mal wieder bei einem Blogeintrag.

{ 4 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: