Drei wenig hilfreiche Anmerkungen zur internationalen Finanzkrise

by Gunnar on 6. Oktober 2008 · 4 comments

Geld ist wie Sand

“Wir sehen jetzt durch den Zusammenbruch der großen Banken, dass Geld einfach verschwindet, dass es nichts bedeutet, und dass alle Dinge, die uns so wichtig erscheinen, in Wirklichkeit zweitrangig sind.” (Quelle)

…sagte der Papst heute. Kann man schon mal sagen. Ich nehme jetzt einfach mal bei allen mir bekannten Banken Kredite auf und hoffe, dass die Buden bald zusammenbrechen. Dann muss ich ihnen bestimmt die Kohle nicht wieder geben.

Wennschon dennschon

Dabei fällt mir ein: Wieso werden eigentlich immer nur Banken verstaatlicht, die auf dem Weg in die Pleite sind? Wenn ich, sagen wir, George W. Bush wäre, würde ich nicht einfach so einen runtergewirtschafteten Schuppen wie die AIG übernehmen, sondern — wennschon dennschon — gleich noch deren profitable Geschäftspartner mit. Lohnt sich doch aus Sicht der Steuerzahler viel mehr. Und wenn die manikürten Herren Bankmanager murrten, weil sie plötzlich staatlich geführt werden sollen, dann würde ich, also in der Rolle von G. W. Bush, dem Pack deutlich sagen, dass ich auch von der Übernahme der gefährdeten Institute absehen könne und dass ihr Geschäftmodell dann ohnehin beim Teufel wäre und dass sie jetzt mal den Ball flach halten möchten und dass sie unter Barack Obama längst alle nach Liechtenstein ausgewiesen worden wären.

Oder so.

Mein Geld ist sicher ausgegeben

Alle meine Freunde, die Aktien haben, sehen beim Blick auf ihren Depotauszug eine Zahl, die signifikant kleiner ist als noch vor ein paar Monaten. Alle trösten sich mit der alten Weisheit, dass Aktien ja eigentlich immer ihre Verluste wieder aufholen, wenn man sie ein paar Jahre länger hält als geplant. Ich hingegen lege mein Geld in einer ausgewogenen Mischung an, einer Mischung aus Ich-kaufe-mir-ein-Zweihundertfünfunddreißigstel-einer-Immobilie und Das-Kind-muss-mich-später-versorgen und Die-Domain-kauft-mir-bestimmt-einer-teuer-ab und In-50-Jahren-verkaufe-ich-diesen-Comic-als Rarität. Und irgendwie kann mir niemand widersprechen, wenn ich mein mangelndes Interesse an Aktien und anderen modischen Geldanlagen jetzt frech als weise Voraussicht ausgebe.

{ 4 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: