AVI to FLV to HELL

by Gunnar on 24. November 2008 · 11 comments

Zwei kostbare Stunden, in den ich auch Fallout 3 hätte spielen oder durch intensives Meditieren den Weg zur Glückseligkeit hätte finden können, habe ich damit verbracht, zu versuchen, Videos mit einem eigenen Videoplayer hier zu embedden.

Und das nur, weil ich der Verwandtschaft ein paar Guck wie niedlich eure Enkelin ist-Videos zeigen wollte, mich aber gescheut habe, dieselben auf Youtube zu laden, um nicht verwackelte, unscharfe Babysabberszenen den Augen der Welt preiszugeben. Erst lief das Konvertierungsprogramm nicht, einfach so, dann war die Auslagerungsdatei zu klein, was ich durch Löschen eines fetten Ordners reparieren wollte, wobei der Rechner vor Schreck abgestürzt ist. Dann konvertierte das zweite, neu installierte Konvertierungsprogramm anstandslos, dafür konnte der Browser auf der Seite dann den Player nicht anzeigen und empfahl die Installation von Flash, obwohl er alles andere Flashzeug anstandlos abspielt, selbst das in den Bannern, was ich möglicherweise gar nicht sehen will. Als nächstes begann der Browser mir auf absurdeste Weise Probleme mit dem Download eines alternativen Players zu machen, indem er mir einfach nicht anzeigte, wo er die runtergeladene Datei abgelegt hatte und mir obendrein nicht erlaubte, selber einen Zielordner zu bestimmen. Die Windowssuche spielte mit und behauptete, es gäbe die Datei auf meinem Rechner nicht. Der eilig eingewechselte Ersatzbrowser erklärte sich mit der restlichen Software solidarisch, wollte nicht den Streikbrecher spielen und stürzte drei Mal ab.

Und am Ende wurde das Video dann auf der Webseite wieder nicht angezeigt, aber anders als vorher, diesmal gleich mit einem spektakulären Zerschießen des CSS.

Ich könnte schreien.

Ob das daran liegt, dass meine Frau mit ihrer Anti-Software-Aura in der Nähe saß?

{ 10 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: