Gute Idee, anyone?

by Gunnar on 13. Februar 2009 · 2 comments

atizo Wer so viele Idee hat, dass er sie quasi verschleudern kann oder seine wenigen Ideen (wie ich) mangels Zeit und Muße und reichen Freunden eh nicht umsetzt, der kann ja mal flugs in die Schweiz ‘rübersurfen. Auf der Seite mit dem komischen Namen Atizo (das klingt wie der nachlässige, leicht boshafte zweitgeborene Sohn eines Kriegerkönigs in einem mittelklassigen Fantasy-Roman, wenn mir die Anmerkung gestattet ist) stellen Firmen kleine Aufgaben ein. So in der Richtung von Wir suchen händeringend neue Produktideen für Kühlregal-Pastetchen, unsere Produktentwicklerin kommt aber immer mit ihrer blöden Rosenkohl-Schnitzel-Terrine und wir sind es leid und wollen, dass Sie der Dame zeigen, wie einfach das alles eigentlich ist. So ungefähr, you catch my drift.

Jeder kann dann ein Kurzkonzept (500 Zeichen) einreichen, am Ende bewertet die Firma die Vorschläge und spuckt für die schönsten ein paar Tausend Franken aus. Kleines Problem: Die Idee sind öffentlich einsehbar, die Konkurrenz von Firmen und Einreichern kann also kostenlos mitlesen.

Aber hey, mitmachen ist easy, die Chancen stehen nicht so schlecht und wer weiß, vielleicht ist ein Erfolg bei sowas sogar besser als eine schriftliche Bewerbung.

{ 2 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: