Wenn einen Mutti nicht mehr anzieht

by Gunnar on 7. März 2009 · 2 comments

Keine Ahnung, was die Modetheorie und die urbanen Hipster dazu sagen, aber ich finde ja, dass weiße T-Shirts unter weißen Oberhemden tendenziell eher nicht gehen. Und was besonders nicht geht, ist, wenn besagte weiße T-Shirts einen V-Ausschnitt haben. Brrr. Aber: Das klassische Unterhemd ist auch keine Lösung. Das deutet so in Richtung verkleideter Bauarbeiter. Und nichts drunter scheitert vielfach an der Sparsamkeit der Hemdenhersteller und der Brustbehaarung durchschnittlicher Männer. Einzige Lösung: das Tanktop. Vielleicht.

Oder so.

Wollte diese durchaus bedeutungslose Kleinigkeit nur mal ausbreiten, um aufzuzeigen, dass man als moderner Mann im ausgehenden Jungs-Alter (Ende 30) einem enormen modischen Druck ausgesetzt ist. Frauen spielen das ja frecherweise immer so runter, so ach, ihr habt’s gut, ihr müsst ja nur einen Anzug anziehen, das geht immer.

Vielleicht entlastet es, wenn man der Umwelt frühzeitig durch Ballonseide oder Karottenjeans oder gepunktete Schlipse mitteilt, dass man in Sachen Mode die argumentativ erreichbare Zone verlassen hat und eh nicht zu retten ist.

{ 2 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: