Wer spielt das Zeug eigentlich?

by Gunnar on 16. März 2009 · 19 comments

Ganz verständig, die Zielgruppe. Man muss eben nur mal mit ihr reden.

Zusammenhanglos mit dem obigen Video, aber auch irgendwie dem Thema Spiele zugehörig: Beim Berliner Tagesspiegel hat man einen Musikredakteur verdonnert, über das Phänomen Guitar Hero zu schreiben. Der Herr, Kolja Reichert mit Namen, lässt seine Abscheu deutlich durchscheinen, was in einem hirnrissigen Vergleich mit “Killerspielen” gipfelt:

Und es gibt in einer Abwandlung der brutalen Ego-Shooter- Spiele die Möglichkeit, sich als vollwertiges Mitglied einer berühmten Rockband zu fühlen.
[Quelle: Tagesspiegel]

Ah. Ja. Klar. Argh. Sind eben alles irgendwie Ego-Shooter. Und die Musikspiele und die Pferdespiele und Gehirnjogging und Adventures und das Casual-Zeug und Aufbaustrategie — alles im Grunde nur leicht abgewandelte (brutale!) Ego-Shooter. Ist ja wie in der Musik: Hiphop und Trance und Punkrock und Zwölftonmusik und der Spielmannszug und Jazz — alles eigentlich nur Varianten von Blues. *Seufz*

{ 18 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: