Was die Welt braucht

by Gunnar on 30. April 2009 · 5 comments

Wir haben schlechte, schlechte Zeiten: Schweinegrippe, Wirtschaftskrise, Wolfsburg an der Tabellenspitze, wie kann man da mit gutem Gewissen fröhlich sein? Ist es nicht geradezu unmenschlich, in diesen Zeiten sein kleines Glück im Luxus zu suchen, während andere Menschen gerade ihre Bentleys verkaufen und ihre Reisen nach Mauritius verschieben müssen?

Nun, immerhin gibt es den Antipreneur-Shop. Der bietet sinnstiftend teure und schmerzhaft nutzlose Artikel an, für die negative Grundstimmung, die der augenblicklichen Weltlage so angemessen ist. Die Frage ist nur, kaufe ich zuerst die Waldbrand-Tapete, die Unfallwagen-Modelle oder den vertrauenerweckendenEdel-Feinstaub (Slogan: “Alles andere ist Dreck“)?

antipreneur shop

{ 5 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: