Schön, wenn man liebt, was Mutter Natur einem gibt

by Gunnar on 18. Mai 2009 · 5 comments

Ach, schön, wenn man ein bisschen Musik im Kopf spielen hat, während man sich auf eine weitere Woche unter dem Joch der Lohnarbeit vorbereitet. Herr Kaliban von nebenan empfiehlt, eher was Unaufgeregtes zu sich zu nehmen.


[Element of Crime: Ein Hotdog unten am Hafen]

{ 5 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: