The Abgeordneter from Hell (Fortsetzung)

by Gunnar on 13. Mai 2009 · 35 comments

Stammleser erinnern sich vielleicht an meine Polemik namens The Abgeordneter from Hell, wo ich mich in einigermaßen boshafter Weise über ein CSU-Plakat ausgelassen habe, auf dem ein (recht feister) Abgeordneter Bernd Posselt ohne Aussage oder Statement dem Betrachter entgegen lächelt. Einfach in der sicheren Überzeugung, allein durch die Macht des Phänotypischen die Wähler zu fangen.

Das traf bei den Lesern auf geteiltes Echo, einige fanden es witzig, andere schimpften mich “oberflächlich”. Ein besonders erregter Anonymus, vielleicht ein Funktionsträger der sehr Jungen Union, verstieg sich zu der atemlosen Beleidigungsfolge “dümmlich, primitiv, unlogisch, widerlich, kindisch”. Es meldeten sich aber auch zwei Bekannte zu Wort, die das Plakat ähnlich bizarr empfunden haben wie ich.

Wir sind auch nicht die einzigen. Und ich habe, handyfotografiert von meinem Kollegen Trille, sogar einen handfesten Beweis, dass wir nicht allein sind — offenbar fallen die Posselt-Plakate auch anderen Menschen auf:

Spanische Touristen wundern sich über CSU-Plakat.

Der bayrische Mann im Mittelpunkt.

Das Bild zeigt eine Gruppe fassungsloser spanischer Touristen vor dem Plakat. Erst sind sie unsicher, ob das ernst gemeint sein kann. Dann: Entsetzen. Dann: aufgeregtes gegenseitiges Fotografieren vor und neben dem Gesicht des Abgeordneten from Hell.

Jaja, Bernd Posselt, Münchens Stimme in Europa.

{ 31 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

{ 1 trackback }

Previous post:

Next post: