Und jetzt die Grünen?

by Gunnar on 14. Mai 2009 · 41 comments

Wir haben große Bedenken gegen diese Art von Freizeitbeschäftigung. Spiele wie Counter Strike verherrlichen Gewalt und verletzen die Würde der Menschen. Sie können bei exzessivem Gebrauch abstumpfen und bergen dann ein enormes Gefahrenpotential. (Bettina Lisbach, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Stadtrat Karlsruhe; Quelle)

Ah, nachdem die CDU, die CDU-mit-S-in-der-Mitte und die SPD mit schwachsinnigen Forderungen und Statements zum Thema »Killerspiele« auffällig geworden sind, dürfen auch die Bündnisgrünen offenbar nicht fehlen. Obwohl die sonst in dieser Sache immer eine Stimme der Vernunft waren. Ich hoffe mal, dass das nur eine regionale Verirrung war.

Hoffentlich. Oder soll ich etwa FDP wählen? Argh.

Was sagt eigentlich die Linke? Gibt es eigentlich irgendwo eine Auflistung mit den offiziellen Positionen der Parteien zu diesem Thema?

Update: Kaliban-Leser Hannes hat per Twitter den Grünen-Vorstand Malte Spitz zu dem Thema gefragt, dessen Antwort: “sorry, ja wir sind GEGEN ein Verbot von Killerspielen, die jetzige Regulierung reicht, sehen Computerspiele als Kulturgut an”. Aha. Na also.

{ 41 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: