Endlich: die Sonntagslinks!

by Gunnar on 5. Juli 2009 · 2 comments

VIDEO: Der gute Majus hat mal wieder ein Monkey Island-Flashvideo fertig! Klickbefehl! ###

VIDEO: Schon was älter, aber immer noch lustig – wie kommt man bei Assassin’s Creed aus dem Spiel heraus? ###

VIDEO: Los, wir besuchen die verlorenen Stämme von New York City. ###

VIDEO: Lange, aber nicht langweilige Doku über Pixar. (Englisch) ###

VIDEO: Momente sexueller Perversion in Videospielen. Uh. ###

VIDEO: Der rote Hase kommt zu Besuch und sorgt für Ärger. Uh. Sensationeller Animationsfilm. ###

VIDEO: Katzencontent. Kann man nie genug von haben. ###

VIDEO: iPhone, Blackberry, Palm Pre — alles Quatsch. Dieses Gerät hier ist die Zukunft! ###

AKTION: Wer ein brauchbares Foto von sich an Joel Harris schickt, erhält ein Zombie-Bild von sich zurück. Sagt er. ###

TEXT: Die Geschichte von der Party, wo den Jungs vom P2P-Netzwerk Limewire mal Pizza gestohlen wurde. ###

TEXT: “Understanding Dieter” Niggemeier schreibt über den Dieter Gorny. ###

TEXT:Es roch ein bisschen nach Red Bull” — Felix Schwenzel berichtet anschaulich vom Bundesparteitag der Piraten. Ergänzend dazu könnte man lesen, warum Chris die jetzt doch nicht mehr wählen will. ###

TEXT: Was genau ist eigentlich eine Selbstporträtmaschine? ###

TEXT: Erinnert ihr euch noch an den Schabernack, den man mit einem Taschenrechner treiben konnte?

LISTE: 20 ziemlich absurde Hochzeitsfotos. Bisschen albern. ###

LISTE: 5 ziemlich ungewöhnliche (Luxus-)Häuser. ###

LISTE: 78 Regeln für absolute Fotografie-N00bs. Naja. ###

LISTE: Was typische Geräte im Standby verbrauchen und was das alles so im Jahr kostet. ###

LISTE: Ein Auswahl ziemlich spektakulärer Deckenarchitektur. ###

LISTE: 20 bekannte Firmenlogos im Wandel der Zeiten. ###

BLOG: There, I fixed it! sammelt absurde Lösungen für Alltagsprobleme. ###

DOWNLOAD: Für Star Wars-Fans: Das hübsche Droidmaker-Buch gibt’s jetzt als kostenloses PDF. Kann man aber auch ganz gut kaufen, so schön ist das. ###

ECHTE WELT: Für engagierte Spieler mit Sinn für mehr: der Verein für Videospielkultur e.V. aus München. ###

{ 2 comments… read them below or add one }

Konrad Juli 6, 2009 um 09:20

Also das mit dem “Life Expander” war ja mal zu krass, war das wirklich ein Original Dialog aus dem Spiel?

Und ich MUSS dieses Handy haben… und vermutlich eine Brennstoffzelle um es zu betreiben…

Antworten

JBird Juli 6, 2009 um 14:21

Finde den Link vom Chris etwas komisch. Auch wenn ich die Aussagen von Bodo Thiesen für untragbar halte, finde ich es unterhaltsam, wie hier gleich mit der Nazikeule rumgeprügelt wird und die ganze Partei als unwählbar deklariert wird. Die Partei ist noch jung, hat eine wilde, durchgewürfelte Basis(ja und leider auch mache vom rechten Eck), trotzdem versucht sie den Spagat zwischen Meinungsfreiheit und klare Abgrenzungen zu sehr eigenartigen Ansichten zu schaffen(der besagte Herr bekam eine Rüge, es wurde auch schon sehr oft über dieses Thema diskutiert), was eben nicht immer wunderbar gelingt(wie in diesem Fall). Ein Ausschluss wäre zwar für die Publicity am besten, würde aber wohl gegen eines der Grundpfeiler der Partei verstoßen.

Letztendlich ist es eine Protestbewegung die sich als Partei noch finden muss. Ob es einem diese unklaren Ziele ausreichen, oder er auf eine etablierte Partei setzt, muss jeder für sich entscheiden(bin ja selber eigentlich Österreicher, weshalb ich hier von der PPÖ reden müsste, die noch nicht so hohe Wellen schlägt). Ich finde es aber spannend, so einer Partei mit völlig unkonventionellen Mitteln beim wachsen zuzusehen, denn ein frischer Wind in manch festgefahrenen Diskussionen, stehe ich ganz positiv gegenüber.

Antworten

Leave a Comment

Previous post:

Next post: