Kalibanische Buchverschenkung

by Gunnar on 5. August 2010 · 42 comments

Herr Kaliban verschenkt Teile seines Überflusses.

Meine Frau und ich haben irgendwann die Erkenntnis gewonnen, dass wir eigentlich von allem genug besitzen. Und dass unsere Wohnung zu klein ist, um immer noch mehr Bücher, DVD-Boxen, Videospiele, iGeräte oder anderen Schnickschnack hineinzuschleppen. Da man aber im Interesse des eigenen Seelenheils natürlich nicht völlig auf das Kaufen neuer Medienprodukte verzichten kann, versuchen wir halbwegs konsequent, Gebrauchtes wieder abzustoßen.

Nun, aber wie das eben so mit derlei Plänen im Zeitalter des Konsums ist, kommt man oft nicht recht hinterher. Daher unternehme ich jetzt einen Befreiungsschlag und verschenke auf einen Rutsch zehn Bücher. An euch, wenn ihr wollt. Sind alle englisch, alle ungefähr im Scifi-Segment angesiedelt. Ich habe die meisten davon gelesen und fand sie auch gut. Hier, diese:

Wer sie haben will — und wir sprechen hier vom ganzen Paket, frei Haus, Lesestoff für Monate — muss nichts weiter tun, als einen Trackback auf diesen Beitrag zu setzen. So, dass er im Feld über den Kommentaren auftaucht. Das geht mit simplen Links aus WordPress-Blogs, Trackbacks aus anderen Blogs und dem Posten des Links zu diesem Beitrag auf Twitter. Aus den eingehenden Links ziehe ich dann einen Gewinner.

Okay? Dann los. Wenn kein Link eingeht, bin ich beleidigt und lese alle Bücher aus Protest nochmal. Das könnt ihr nicht wollen.

Update I: Äh, sacht mal Leute, ihr würdet nicht so weit gehen, extra für ein kleines Gebrauchtbuchgewinnspiel Twitter-Accounts zu gründen, oder?

Update II: So. Schluss. Danke für die zahlreichen Verlinkungen. Der Gewinner ist… Herr “Gigatoreador”, ausgewählt als Referrer Nr. 9 laut der unbestechlichen Entscheidung von Random.org. Ich wünsche viel Spaß mit den Büchern!

Previous post:

Next post: