September 2010

Europa!

by Gunnar on 29. September 2010 · 2 comments

Ich hatte irgendwann schon mal ein Bild vom Alphadesigner verlinkt, in dem er europäische Stereotypen als Landkarte darstellt. Mittlerweile hat der noch viel mehr davon mehr gemacht, unter anderem das oben, das Europa aus der Sicht der Deutschen zeigt.

Wirklich cool. Kann man sich mal angucken.

Astro Zombies

by Gunnar on 28. September 2010 · 2 comments

Herr Kaliban möchte zur Bildung seiner jüngeren Leser beitragen und verweist auf folgendes Mash-Up zweier Klassiker:

Musik von den Misfits, Bilder aus dem Film “Astro Zombies”.

Großartig auch der letzte Kommentar unter dem Youtube-Video:

I was listening to this song and my friend said “I didn’t know you liked my chemical romance”. We are no longer friends.

Come unto me, Sonntagslinks

by Gunnar on 26. September 2010 · 8 comments

Ehe wieder Beschwerden kommen, hier sind die Sonntagslinks. Diesmal schon am Nachmittag.

VIDEO: In diesem Video lässt Peter Molyneux seinen Sohn sprechen, um dem Valve-Team einige Fragen zu stellen. ###

VIDEO: Aufregendes Animationsvideo um einen Verkäufer mit Superheldenkräften. Oder so. ###

VIDEO: Ein Lied über Jedi-Arschlöcher. ###

VIDEO: Der Typ macht diese musikalischen Geräusche, wie nennt man das noch? Human Beat Box oder so? Jedenfalls macht er’s ziemlich cool. ###

VIDEO: Wie man hundert Hunde auf einmal füttert. ###

VIDEO: Eine kurze Reise in die Zeit, als Kinderfilme noch super Musik hatten: Probier’s mal mit Gemütlichkeit. ###

VIDEO: Warum machen Elfen eigentlich nie, was man ihnen sagt? ###

VIDEO: Wie sich die Innovationsforscher von IDEO die Zukunft des Buches vorstellen… ###

BILDER: Cartooned ist eine Serie von hübschen Umwandlungen bekannter Popkulturcharaktere in Cartoon-Figuren. ###

BILDER: So sah London in den 50er Jahren aus. ###

BILDER: Die beste Fotosammlung zum Oktoberfest gibt’s erstaunlicherweise bei Boston.com. ###

WEBCOMIC: Schön gezeichneter Webcomic über Alltägliches. ###

TEXT: Neils Clark, Psychologe, Autor und Gründer von Studio Quixotic, erklärt, wie und wieso Psychologie in die Spieleentwicklung integriert werden kann. ###

TEXT: Die Spiele des Casual-Mainstreams sind satt, träge und feige, sagt Christian Schmidt von GameStar. ###

TEXT: Zehn Regeln für gutes Design. ###

TEXT: Offenbar ist ein Kanadier der erste Mensch, der in einem nur mit Muskelkraft angetriebenen Flugzeug geflogen ist. ###

AUDIO: Radio Rivendell ist ein Webradio, das nur Fantasy-Musik spielt. ###

SITE: Auf Google New findet man, der Name sagt’s, alles Neue von Google. Ganz hilfreich, manchmal. ###

SITE: Ein Blog über hässliche Logos. ###

SITE: Tweetnest ist ein Archiv für Twitterer, die nicht wollen, dass ihre Mitteilungen irgendwann im Niwana verschwinden. ###

SITE: Das Lexikon der bedrohten Wörter sammelt, nunja, bedrohte Wörter. Hübsch. ###

DING: Bin kein allzu großer Fan teurer Fahrräder und des entsprechenden Zubehörs, aber dieses Ding hätte ich schon gerne. ###

Und als Rausschmeißer für heute gibt’s wieder ein sensationelles VIDEO:

Dies war die heutige Ausgabe der wöchentlichen Linkliste vom Herrn Kaliban, diesmal entstanden unter Mithilfe der freundlichen Linkeinsender Krautmeister, Robart, Jeff, Hesl und RJ. Sachdienliche Link-Hinweise werden vom dankbaren Herrn Kaliban jederzeit an geeigneter Stelle entgegen genommen. Tipp für Seltenvorbeikommer: eine Linkliste der Linklisten gibt’s übrigens hier. Hinweis: Ab Ende Oktober oder so gibt’s die Sonntagslinks in einer aufgebohrten Fassung auch per E-Mail-Newsletter. Wer den gerne hätte, möge sich schon mal hier eintragen.

Schnullerlogik

by Gunnar on 23. September 2010 · 12 comments

Herrn Kalibans Leben als Vater wird immer surrealer.

Goldkind: Ich will den Schnuller!
Herr Kaliban: Jetzt nicht. Kannste nachher zum Schlafen haben.
Goldkind: (weint bitterlich, mit großer Geste)
Herr Kaliban: …
Goldkind: (beruhigt sich mühsam, trocknet die Tränen mit dem Ärmel)
Herr Kaliban: …
Goldkind: (ernst, gefasst) Papa, ich brauche jetzt unbedingt einen Schnuller.
Herr Kaliban: Warum?
Goldkind: Zum Beruhigen. Weil ich so geweint habe.
Herr Kaliban: Und warum hast du überhaupt so geweint?
Goldkind: Weil du mir den Schnuller nicht geben wolltest.
Herr Kaliban: Ah. Wenn ich dir den Schnuller nicht gebe, weinst du und dann musst du den Schnuller haben, weil du geweint hast?
Goldkind: Jetzt hast du es verstanden. Gibst du mir den Schnuller?
Herr Kaliban: Jetzt nicht. Kannste nachher zum Schlafen haben.
Goldkind: (weint bitterlich, mit großer Geste)
Herr Kaliban: …

Und so weiter. Potenzielle Endlosschleife. Gefangen in der Logikhölle.

The glaciers made you and now you’re mine

by Gunnar on 21. September 2010 · 3 comments

Sehr schöne Musik aus Kanada, für die Mitte einer möglicherweise anstrengenden Woche.

Sonntagslinks, Premium Edition

by Gunnar on 19. September 2010 · 5 comments

Heute ist die Sonntagslinks-Mixtur irgendwie sehr in Richtung Klassiker geraten. Viele ältere Seiten dabei

VIDEO: Star Wars gegen Star Trek. Geht immer. Und noch eins: The Empire strikes The Borg. ###

VIDEO: Wie die italienische Mannschaft für große Turniere trainiert. ###

VIDEO: Wenn es zum Spiel Maniac Mansion einen Realfilm gäbe, sähe er wohl so aus. ###

VIDEO: Deadline ist ein Legetrickfilm mit Post-Its. ###

VIDEO: Google Streetview war gestern, jetzt kommt Buugle Kontoview. ###

VIDEO: Wenn man Kim Pimmel heißt, muss man wahrscheinlich Videokünstler werden:

BILDER: Ach, das geheime Leben der Stormtrooper. ###

INFOGRAFIK: Die Farben des Internet, bzw. der großen Marken. ###

BILDER: Wenn’s da Internet und einen Pizzaservice gibt, ziehe ich da hin. ###

BILD: Nur ein Bildchen, aber ich find’s ausgesprochen lustig. Das hier übrigens auch. Aber ich habe auch einen simplen Humor. ###

BILDER: Der Todesstern der 30er und noch mehr Science Fiction unserer GroÃßeltern.

COMIC: Wenn Wissenschaft im Fernsehen mehr wie echte Wissenschaft wäre… ###

COMIC: Oh, zu Left4Dead gibt es einen kostenlosen, 24seitigen Comic. ###

TEXT: Die ZEIT schreibt über Spiele und zitiert Christian Schmidt, Stellv. Chefredakteur der GameStar. ###

TEXT: Schade, dass die HRE wieder Staatsgelder braucht. Aber Hauptsache, sie können noch die Prämien für ihre Mitarbeiter zahlen. Kann mir übrigens mal jemand erklären, wieso bei Banken nicht, wie sonst überall, Bonuszahlungen ausfallen, wenn es keine Gewinne zu verteilen gibt? ###

TEXT: Oh, es gibt ein Museum für sowjetische Arcade-Automaten? ###

TEXT: Mike Stout, Game-Designer von einigem Ruf, schreibt kundig über die Mechanik von Bosskämpfen. ###

TEXT: Don Alphonso schreibt über das nachlassende Bewusstsein von Gästen für die Bedürfnisse von Gastgebern. Und ein klein bisschen auch über Thilo Sarrazin. Aber nur am Rande. ###

TEXT: Das Monocle-Magazin hat eine Liste der Städte mit der größten Lebensqualität. Ganz nett, aber Platz 1 ist natürlich keine Überraschung. ###

TEXT: Ist die Technik von Halo Reach eigentlich glaubhaft, fragen sich unsere US-Kollegen. ###

LISTE: Zwölf griechische Wörter, die im realen Leben immer mal wieder vorkommen. ###

GAME: Starcraft 2 als, uh, Tower Defense. ###

SITE: Bekannte Filme in 30 Sekunden – mit Hasen nachgespielt.

SITE: Gazopa ist eine Bildersuchmaschine, die sogar Zeichnungen verarbeiten kann. ###

SITE: Und nur mal zur Sicherheit, falls es Leute gibt, die Freude an neuer Musik haben, aber diese Seite nicht kennen, müssen da mal hinsurfen und was nachholen. ###

Dies war die heutige Ausgabe der wöchentlichen Linkliste vom Herrn Kaliban, diesmal entstanden unter Mithilfe der freundlichen Linkeinsender Krautmeister, Mark und RJ. Sachdienliche Link-Hinweise werden vom dankbaren Herrn Kaliban jederzeit an geeigneter Stelle entgegen genommen. Tipp für Seltenvorbeikommer: eine Linkliste der Linklisten gibt’s übrigens hier. Hinweis: Ab Ende Oktober oder so gibt’s die Sonntagslinks in einer aufgebohrten Fassung auch per E-Mail-Newsletter. Wer den gerne hätte, möge sich schon mal hier eintragen.

The crystal lake it only laughs

by Gunnar on 16. September 2010 · 3 comments

Angenehme Musik zum besseren Überstehen des Freitags.

Erziehungsratgeber

by Gunnar on 15. September 2010 · 14 comments

Ein Beitrag für werdende oder junge Eltern unter den Kaliban-Lesern. Falls es solche gibt.

Eines wissen alle Eltern auf der Welt: wie die Kinder anderer Leute erzogen werden sollten. (Alice Miller)

Wir hängen beim Erziehen unserer kapriziösen Tochter keinen grundsätzlichen Ideologien an. Wir glauben das alte Rezept “Liebe plus Vorbild”, an klare Regeln und Konsistenz. Und an Würde — wer seine eigene Würde nicht erniedrigt, indem er sich vom Kind herumkommandieren lässt und die Würde des Kindes wahrt, indem er ihm Raum zu eigenen Entfaltung lässt, der ist schon ziemlich auf dem richtigen Weg. Finden wir.

Unterstützend beim Bilden unserer eigenen Meinung waren einige Bücher, die ich schon lange mal empfehlen wollte, durch den Wust von Ratgeberliteratur zum Thema Erziehung blickt ja keiner mehr durch. Ich stehe allerdings der heutzutage üblichen Problematisierungspädagogik nicht allzu nahe und habe die für mich und meine Frau besten Ratschläge in eher altmodischeren Werken gefunden, zum Beispiel in denen von Emmi Pikler — die Dame hat sehr handfeste und empirisch fundierte Ansichten über die Entwicklung von Kleinkindern, insbesondere die Bewegungsentwicklung. Anspieltipp für den Pikler’schen Ansatz ist ein neueres Buch einer ihrer Schülerinnen: Magda Gerbers Dein Baby zeigt Dir den Weg. Von Piklers eigenen Büchern hat uns Friedliche Babys, zufriedene Mütter am meisten gebracht.

Eher speziell auf bestimmte Problematiken zugeschnitten sind die Bücher der Psychologin Christine Rankl: So beruhige ich mein Baby ist ein brillant und ziemlich witzig geschriebenes Buch mit handfesten Tipps für Eltern von Schreikindern; bei Einschlafen – (k)ein Kinderspiel geht’s um ewige Thema Schlafen.

Wer ein Kind in der Trotzphase hat, könnte zudem mal in Das Kinderbuch von Anna Wahlgren ‘reinlesen — das Buch ist insgesamt umstritten und nicht allzu lesbar geschrieben, aber das Kapitel über’s Trotzen ist ziemlich auf den Punkt.

Grundsätzlich gilt: Ratgeber sollten einem verstehen helfen, die eigenen Reaktionen und die des Kindes, mehr nicht. Schritt für Schritt befolgbare Patentrezepte gibt es nur wenige, hilfreiche Augenöffner hingegen viele. Zum Beispiel auch in (SCHLEICHWERBUNG!) meinem Buch Elterngeheimnisse: Tricks von Eltern für Eltern, das im Januar 2011 erscheint. Ahem.

Kommando Kachelmann

by Gunnar on 13. September 2010 · 7 comments

Die Spammer werden immer bizarrer. Das hier kam eben rein:

Dabei war noch ein Link, der auf ein WordPress.com-Blog führte, das aber mittlerweile schon suspendiert wurde. Keine Ahnung, ob das einfach nur eine Dummenfalle war oder eine Gruppe echter Kachelmann-Fans.

Falls es die überhaupt gibt — spontanes Googeln nach “Free Kachelmann” spült erstmal eine Reihe von Weltverschwörungswebseiten und rechten Blogs nach oben, die den Fall als typisches Beispiel für die Auswirkungen der so genannten Rothschild-Tyrannei nehmen, denn, man höre und staune, Kachelmann ist ja Meterologe. Und als Meterologe weiß er natürlich SO EINIGES über das die Versuche der westlichen Regierungen, das Wetter zu beeinflussen und könnte da GEHEIMNISSE ausplaudern, beispielsweise zu dem schönen Wetter, das zufällig (ZUFÄLLIG?) genau zur WM 2006 aufgetreten ist.

Manche Leute haben offenbar einfach zu viel Zeit.

Sonntagslinks, Alter!

by Gunnar on 12. September 2010 · 14 comments

Herr Kaliban hat keine Zeit, keine Zeit, keine Zeit. Also los, damit wir’s hinter uns haben.

VIDEO: Hübsches Mashup aus Star Trek- und Monty Python-Szenen. ###

VIDEO: Clevere Straßenbemalung, die Autofahrer animieren soll, in einem Wohngebiet vorsichtiger zu fahren. ###

VIDEO: Die, nicht mal allzu unwahrscheinliche, Zukunft der Screen-Technologie. ###

VIDEO: Eine Art filmischer Abgesang auf die Kohleförderung. Voller Melancholie. ###

VIDEO: Star Wars als Stummfilm. Sensationell. Und wenn wir gerade dabei sind: Die Solo Adventures sind auch ganz nett. ###

BILD: Äh, wie bitte? Wie soll das funktionieren? ###

BILDER: Die Steinskulpturen von Peter Riedel halten nie lange, sehen aber cool aus. ###

BILDER: Der Zeichner Jeffrey Thomas nimmt sich offenbar gerne Disney-Figuren vor, um sie BÖSE zu machen. ###

BILDER: Der Zeichner James Hance hingegen steht mehr auf Star Wars und verbreitet eine positive Grundstimmung. ###

BILDER: Die Geschichte öffentlicher Toiletten ist eine Geschichte voller Missverständnisse… ###

LISTE: Internationale Grußformeln, freundlich zusammengestellt von den Kaliban-Lesern. Und jetzt endlich ein bisschen geordnet. ###

TEXT: Die Muster des Kulturalismus: der Rassismus von Sarrazin — und der seiner Gegner. ###

TEXT: Hübsche kleine Geschichten in maximal 200 Wörtern. ###

TEXT: Die Piraten veröffentlichen geheime EU-Dokumente über das Überwachungsprogramm INDECT. ###

SITE: Der Wordspy sucht neue Wörter, Neologismen, die in den Medien auftauchen. Und erklärt sie. ###

SITE: Der Bluesmaker spielt den Soundtrack für diese Tage, wenn man glaubt, alles verloren zu haben. ###

DINGS: In Den Haag wird gerade die erste klingonische Oper aufgeführt. Absurd. ###

DINGS: Die Feed von kaliban.de gibt’s, seit einiger Zeit, auch als kostenlose Mini-App im Ovi-Store. Falls es da draußen noch Leute gibt, die ein Nokia besitzen. ###

Und wir enden wie immer mit einem beeindruckenden VIDEO:

Dies war die heutige Ausgabe der wöchentlichen Linkliste vom Herrn Kaliban, diesmal entstanden unter Mithilfe der freundlichen Linkeinsender TImbomambo, Klaus, Daniel, Benni, Marvin, Schore und RJ. Sachdienliche Link-Hinweise werden vom dankbaren Herrn Kaliban jederzeit an geeigneter Stelle entgegen genommen. Tipp für Seltenvorbeikommer: eine Linkliste der Linklisten gibt’s übrigens hier. Hinweis: Ab Ende Oktober oder so gibt’s die Sonntagslinks in einer aufgebohrten Fassung auch per E-Mail-Newsletter. Wer den gerne hätte, möge sich schon mal hier eintragen.

Euda, solche Affen, ey

September 11, 2010

Herr Kaliban ist mittlerweile schon so verknöchert, dass er Gesprächen von Unter-30jährigen kaum mehr folgen kann. Folgende Unterhaltung habe ich kürzlich in einem sozialen Netzwerk belauscht: Musste es mehrfach lesen, um den Mix auf Bayrisch, Deutsch und Englisch zu verstehen. Offenbar hat jemand seinen Führerschein verloren — wegen irgendwas Berauschendem am Steuer — und die […]

Read the full article →

All there is is made of iron and tin

September 10, 2010

Aufbauende Musik zum Wochenende. Aufbauende Musik zum Wochenende.

Read the full article →