Geld verdienen im Internet (Update)

by Gunnar on 2. September 2010 · 12 comments

Herr Kaliban weiß nicht mehr, wohin mit dem Geld. Quasi.

Ich hatte ja schon ein, zwei Mal* meine Einnahmen mit diesem Blog offengelegt, als Mahnung für nachfolgende Generationen, sich ein einträglicheres Hobby zu suchen und nicht nur das Internet vollzuschreiben.

So sieht’s aktuell aus: Die Einnahmen schwankten in den letzten drei Monaten zwischen 80 und 100 Euro, wobei sich allerdings die Anteile der vier Einnahmequellen (Flattr, Amazon Affiliate, Google Adsense, Linklift) stark verschoben. War im Juni noch Linklift der Hauptgeldgeber, ist es im August Amazon (vielen Dank an alle, die über Links auf dieser Seite Bücher oder TV-Serien gekauft haben!). Flattr war schwach im August, aber ich habe auch nicht viel Aufsehenerregendes gebloggt, zugegeben.

Ist ja schon ganz ordentlich. Jetzt noch um den Faktor 50 skalieren, dann kann ich meinen Job kündigen.

{ 10 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

{ 1 trackback }

Previous post:

Next post: