Zwischendurchlink: Wikileaks

by Gunnar on 6. Dezember 2010 · 7 comments

Wer in der ganzen Debatte vergessen hat, warum Wikileaks grundsätzlich eine gute Sache ist, der möge auf den folgenden Link klicken:

http://sowhyiswikileaksagoodthingagain.com/

Lesenswert ist der Spin des Spiegelfechters zu Wikileaks, der Hacker und Regierungen gleichermaßen vorwirft, den normalen Menschen in ihrer Schlacht zu ignorieren.

Und noch mehr zum Thema: Mashable: 355 Mirrors sind’s derzeit * SZ: Porträt von Assange * RP Online: Ah, der Hass der Journaille auf Wikileaks trieft aus jeder Zeile (Kommentare mitlesen) * Heise.de: neutrale Zusammenfassung des aktuellen Standes * Mashable: Rede über Wikileaks und wir werfen dich raus * Gesellschaftslabor Wikileaks * 20 Min: Asyl für Assange in der Schweiz? * Spreeblick: Kurzer Kommentar (mit vielen Links) * Verschwörungstheorie I: War Cablegate eine Aktion der Nachrichtendienste? * Verschwörungstheorie II: Ist Assange ein Vergewaltiger? * Verschwörungstheorie III: Was ist mit Twitters “Trending Topics” los? Warum fehlt Wikileaks? * Cartoon: Warum Batman Wikileaks doof findet

Was bleibt, ist die Frage: Wer greift eigentlich gerade Wikileaks an?

Irgendwelche Hacker? Warum sollten sie, es ist ja wohl nicht cool unter Hackern, Wikileaks abzuschießen. Oder: die chinesische Mafia? Aber warum sollte sie? Oder ist es die Regierung der USA? Warum sollte… oh, oops. Aber die US-Regierung würde doch sicher keine Bot-Netze an den Start bringen. Oder doch? Kann man sowas heutzutage noch sicher wissen? Hat irgendjemand dazu eine Theorie?

{ 5 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

{ 1 trackback }

Previous post:

Next post: