Sonntagslinks

by Gunnar on 21. August 2011 · 3 comments

Es folgt die wöchentliche Linkliste, leicht verspätet wegen Gamescom und so.

VIDEOS

VIDEO: Epic Rap Battles: Dumbledore vs. Gandalf. ###

VIDEO: Geburtstags-Flashmob in der Bayer-Kantine. ###

VIDEO: Vom Glatzkopf zum Grizzly in 38 Sekunden. ###

VIDEO: Back to Solitude ist ein romantischer Kurzfilm, ca. 5 Minuten lang. ###

VIDEO: Jetzt weiß ich endlich, wo die ganzen Katzenvideos im Internet herkommen. ###

ANIMATION: Vier Comic-Charaktere wollen über eine Brücke, aber das ist gar nicht so leicht… ###

MASHUP: Das Krümelmonster singt Tom Waits. ###

VIDEO: Lollypop Chainsaw: CHeerleader und Zombies. ###

BILDER und GRAFIKEN

KUNST: Der Grafiker Aled Lewis hat ein sensationell nerdiges Portfolio, unter anderem Bilder wie das genau hier drüber. ###

HISTORIE: Satirische Landkarten. ###

FOTO: Die Firma Gameforge stellt auch Angehörige von galaktischen Randgruppen ein. ###

INFOGRAFIK: Social Media-Superhelden. Nette grafische Übung, obwohl ich langsam der Sache müde werde. ###

INFOGRAFIK: Nicht repräsentative, aber interessante Grafik für die Unterschiede von iOS- und Android-Nutzern. ###

COLLAGE: Was, ich frage euch, was hat Blizzard jemals für uns getan? — fragt die Volksfront von Azeroth. ###

FOTOS: Elizabeth aus Bioshock Infinite (und andere Cosplay-Charaktere). Und wo wir gerade dabei sind, hier ist eine Handpuppe von Wheatly. ###

FOTOS: Solche Bilder hätten wir von unserer Hochzeit auch machen sollen… ###

FOTO: Hier wird James T. Kirk vermutlich geboren werden, wenn die Geschichtsschreibung stimmt. ###

FOTO: Schock Deine Eltern und ###

LEGO: Die Helden und Antihelden aus Game of Thrones, in Lego nachgebaut. ###

INFOGRAFIK: Ewig leben — was hindert uns daran? ###

TEXTE

ARTIKEL: Wie sich die Preise bestimmter Güter seit 1960 verändert haben. ###

ARTIKEL: Die Sache mit den T-Hemden und den Neonazis hat schon jeder gelesen, oder? ###

ARTIKEL: Ach, das deutsche Fernsehen, immer ein Grund zur Klage. ###

ARTIKEL: Die Geschichte von Kim Shee-Yoon, der ersten professionellen Starcraft-SpielerIN. ###

BLOGPOST: Stefan Niggemeier knöpft sich Christoph Lütgert vor, den er als “Recherchedarsteller” anprangert. ###

ARTIKEL: Slate.com warnt davor, alles zu glauben, was über den Zusammenhang von Pheromonen und sexueller Anziehung verbreitet wird. ###

EIN KESSEL BUNTES

SITE: Es gibt Leute, die Buchstaben in die Städte rennen. Huh. ###

SITE: Kennt eigentlich mittlerweile jeder Airbnb? Kollegen schwärmen davon. ###

SITE: Oh, das Phänomen der Beschwerdechöre (kam so 2007 auf) ist offenbar nie recht abgeebbt und läuft noch. Hübsch. ###

Dies war die heutige Ausgabe der wöchentlichen Linkliste vom Herrn Kaliban, diesmal entstanden unter Mithilfe einiger freundlicher Linkeinsender (u.a Julian, Killerloop). Sachdienliche Link-Hinweise werden vom dankbaren Herrn Kaliban jederzeit an geeigneter Stelle entgegen genommen. Tipp für Seltenvorbeikommer: eine Linkliste der Linklisten gibt’s übrigens hier.

——————–

Ach, und als Nachtrag noch der Witz des Wochenendes, falls ihn jemand übersehen hat. Gema.de wurde gehackt:

{ 3 comments… read them below or add one }

Player1 August 22, 2011 um 14:55

Zur iOS -> Android Infografik

Ein Fest für Marketingmenschen diese “Info-”Grafik, ein Schauerbeispiel für manipulatives, oder, wenn man keine Absicht unterstellen Verwenden von Statistik für den Rest der Menschheit.

Die verwendete Technik relativer Wahrscheinlichkeiten ist mehr als fragwürdig: Welchen Wert hat eine Aussage wie “20% more likely to be an idiot” ohne absolute Zahlen zu kennen. Das trifft auf absolute Werte von 1% und 1,20% ebenso zu wie auf 50% zu 60% oder 83,3% zu 100%. Daraus lässt sich nicht mal ansatzweise irgendein sinnvoller Schluss ziehen.

In den realen Zahlen vorhandene Unterschiede werden so auf den maximal möglichen absoluten Wert skaliert, unter Auslassen der wirklichen Zahlen. Das ist – egal um welches Thema es geht – keine Information, es ist ein Paradebeispiel von mathematisch verbrämter Desinformation ersten Ranges.

Wie gesagt: Gut aufheben als PR- oder Marketingmensch, für alle anderen gilt: Doppelte Vorsicht, wenn jemand mit derartigen “Statistiken” kommt.

Antworten

Player1 August 22, 2011 um 14:58

Kleine Korrektur wg. fortgeschrittener Unverständlichkeit:

Ein Fest für Marketingmenschen diese “Info-”Grafik, ein Schauerbeispiel für manipulatives, oder, wenn man keine Absicht unterstellen will, extrem dummes Verwenden von Statistik für den Rest der Menschheit.

Antworten

Christopher K August 23, 2011 um 00:27

Ok, die Frau im Spot von Airbnb ist ne Süße, aber irgendwie hört sich das doch für mich arg nach Couchsurfing mit Bezahlung an!? Aber vermutlich werden da einfach andere Klientel angesprochen…

Antworten

Leave a Comment

Previous post:

Next post: