Blutende Metaphern

by Gunnar on 31. Oktober 2011 · 4 comments

Herr Kaliban hört Musik mit dem Goldkind tm.

Dota Kehr läuft im Hintergrund: “Der Himmel raucht und die Wolken bluten / Unser Wagen bleibt stehen, wir gehen zu Fuß / durch eine fremde Stadt aus Stein”

Goldkind: Wie bitte? Die Wolken bluten?
Herr Kaliban: Ja, nun, äh. Die bluten natürlich nicht richtig, äh. Das ist nur eine Metapher, so nennt man das, wenn man etwas sagen will und dazu ein anderes Wort benutzt.
Goldkind: (legt inquisitorisch den Kopf schief und schaut interessiert)
Herr Kaliban: Also, das mit dem Bluten sagt man nur so, das kann zum Beispiel bedeuten, dass es regnet oder so.
Goldkind: Es kann auch bedeuten, dass die Abendröte kommt und die Wolken rot werden, oder?
Herr Kaliban: Oder so.

Uh. Nächstes Mal frage ich sie direkt, was sie denkt, was das bedeuten könnte, anstatt mir einen abzustottern.

{ 3 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: