Brauserkriege

by Gunnar on 5. Dezember 2011 · 10 comments

Man hört ja so viel über den Siegeszug von Chrome, den Niedergang von Firefox und die relative Stärke des Internet Explorer, der immer noch nicht verschwunden ist.

Hier, im ordentlichen Kaliban-Land ist von noch alledem kaum etwas zu merken: Man fährt hier korrekt im halbwegs aktuellen FF vor, der IE noch liegt hinter Opera. Und Chrome wächst rasant, liegt aber noch auf vergleichsweise niedrigem Niveau, trotz des zweiten Platzes im Gesamtklassement. Safari herrscht, wenig überraschend, über MacOS und iOS (dessen Anteil am Traffic wächst), verliert aber bei MacOS an Boden.

P.S. Was wäre, wenn Browser wie berühmte Schauspieler wären?

{ 9 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: