Das Schnattern

by Gunnar on 29. Mai 2012 · 9 comments

Das Goldkind tm mag nicht schlafen.

Goldkind: Papaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!
Herr Kaliban: (kommt gelaufen)
Goldkind: Papaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!
Herr Kaliban: Ja doch, was ist denn?
Goldkind: Da hat was geraschelt.
Herr Kaliban: (lauscht) Ich höre nichts. Schlaf jetzt lieber.
Goldkind: Neulich hatte auch mal was geraschelt und dann ist die Mama gekommen und die hat auch nichts gehört und dann war da eine Schnake.
Herr Kaliban: (lauscht) Ich höre echt nichts. Schlaf jetzt lieber.
Goldkind: Eigentlich wars ein Schnattern. Von hinter der Kommode.
Herr Kaliban: (lauscht bei der Kommode)
Goldkind: Rück sie mal ab.
Herr Kaliban: (rückt die Kommode ab) Da ist nichts, schau, ich habe sogar mit der Taschenlampe geleuchtet.
Goldkind: Das schnattert bestimmt gleich wieder, wenn du draußen bist.
Herr Kaliban: Achwas.
Goldkind: Doch, das schnattert mit Absicht nur, wenn die Erwachsenen nicht dabei sind, damit die Kinder Angst kriegen (schluchzt).
Herr Kaliban: Hier, nimm die Taschenlampe, dann bist du bewaffnet und kannst leuchten, falls wieder was ist.

Ach, die Monster unter dem Bett, die waren schon zu meiner Zeit unsichtbar und immer dann lautlos, wenn die Eltern in der Nähe waren.

{ 9 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: