Puppen in unordentlichen Verhältnissen

by Gunnar on 11. November 2012 · 5 comments

Das Goldind arrangiert Puppen, Herr Kaliban schaut zu.

Goldkind: Okay, wir spielen mit den Puppen. Das sind die Kinder.
Herr Kaliban: Mhm.
Goldkind: Ich bin die Mutter, Du bist der Vater, Mama ist die Oma.
Herr Kaliban: Mhm.
Goldkind: Einen Opa haben die Kinder auch, aber wohnt nicht hier.
Herr Kaliban: Wie bitte?
Goldkind: Der Opa hat eine andere Frau (wegwerfende Geste), die ist die Tante der Kinder.
Herr Kaliban: Wie bitte?!?
Goldkind: Ja, oder die Cousine.

Ah, offenbar sind die Puppenkinder Teil einer Patchworkfamilie. Interessant, wie sie darauf kommt, wo’s doch in unserer Familie (die auch verwirrend genug ist, jedenfalls auf der kalibanischen Seite) für diese Konstellation keinen Präzedenzfall gibt.

{ 5 comments… read them below or add one }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: