Zuspätlinkliste

by Gunnar on 4. März 2013 · 16 comments

Wieder zu kurz und zu spät: die Linkliste. Sorry, aber das bleibt noch eine Weile so, andere Dinge nehmen mich in Anspruch. Danke den Einsendern, was jetzt noch nicht drin ist, kommt demnächst.

ARTIKEL: Was bei Aliens: Colonial Marines falsch gelaufen ist, gut geschrieben und recherchiert. ###

ARTIKEL: Unterwegs im Darknet, dem Keller des Internets. ###

ARTIKEL: Die Konsolen sinken: Ab in die Rettungsboote. ###

BLOGPOST: Nico Lumma hat das Buch von Schirrmacher gelesen. ###

BLOGPOST: Ist Minority Report mitschuldig an den vielen schlechten Interfaces in der Welt? ###

BLOGPOST: Waren am Misserfolg von Cloud Atlas etwa die Raubkopierer schuld? Oder lag’s doch am Film? Update: Die Meinung von Jens Scholz dazu ist auch lesenswert. ###

BLOGPOST: Wie man den Partner zum Gaming kriegt (falls das überhaupt anstrebenswert sein sollte). ###

BLOGPOST: Wenn öffentlich-rechtliche Redakteure lügen… ###

BLOGPOST: Wenn Politiker übergriffig werden… ###

INTERVIEW: Christian Schmidt spricht mit Krawall.de. ###

FOTOS: Die USA in den 70er Jahren. ###

PODCAST: Der Spieleclub ist ein neuer Interview-Podcast, ins Leben gerufen von zwei Branchenveteranen. ###

VIDEO: Fan-Trailer zum 50th Anniversary von Doctor Who. Cool. ###

VIDEO: Wie es ist, von außen auf die Welt zu blicken. ###

VIDEO: Wie sich der Reichtum in den USA verteilt, schön visualisiert. ###

SITE: Das Kinderfilmblog beschäftigt sich mit, nun, Kinderfilmen. ###

Am Rande: Es ist doch wirklich erstaunlich, was für eine Verve und wie viel Lässigkeit die US-Late-Night-Show-Herren haben, vor allem, wenn man es mit dem deutschen Fernsehen vergleicht. Obwohl, im deutschen Tv ist nicht alles schlecht, schaut euch das sensationelle Game One-Review zu Shootmania an und fasst Hoffnung:

In diesem Zusammenhang: Das Tagebuch eines süchtigen Gamers ist auch sehr gelungen.

{ 16 comments… read them below or add one }

Lars März 4, 2013 um 10:08

Den Artikel im Freitag zum Darknet fand ich für einen Aufmacher recht schwach. Erst großer Einstieg und Tamtam, und am Schluss steht dann die Erkenntnis, dass die ganz bösen Buben doch lieber Zettel schreiben, der vermeintliche Auftragskiller keiner ist und der Rest der Finsterlinge lieber Rezepte für Met einstellt. Echt finster! Aber gut, vielleicht ist das ja auch eine Erkenntnis.

Ich beziehe gerade ein Mini-Abo des Freitag, und auch wenn mir die Grundrichtung gefällt, ist mir der eine oder andere Artikel einfach eine Seite zu kurz, um Themen (einer Wochenzeitung angemessen) tiefgründig behandeln zu können. Da finde ich die ZEIT schon immer noch ziemlich gut.

Antworten

Gunnar März 4, 2013 um 10:23

Das ist mein Hauptproblem mit Print dieser Tage — mir sind immer die Artikel zu kurz. Und zu viel Platz wird verschwendet für die üblichen Manierismen, szenischer Einstieg und so. Muss ich bei Gelegenheit mal niederschreiben.

Antworten

Balkan Toni März 4, 2013 um 10:57

This.

Man muss sich eigentlich doch anstrengen, um aus einem Thema wie Darknet so einen lauwarmen Kumpeltext zu machen. Gott, was für eine Enttäuschung.

Antworten

Gunnar März 4, 2013 um 15:45

Stimmt leider. Hatte ihn vor’m Verlinken nicht komplett gelesen, sonst hätte ich ihn weg gelassen.

Markus März 4, 2013 um 10:22

Holy Shit, der Artikel zu Minority Report und Interfaces spiegelt zu 80% eine Konversation wieder, die ich letztes Jahr mit nem Kollegen aus genau dem Bereich hatte. Wir kamen drauf, weil er mit dem Gedanken gespielt hatte, sich ein Perceptive Pixel Display (http://cdn1.sbnation.com/entry_photo_images/4608774/perceptivepixel_large_verge_medium_landscape.jpg) sobald die Technologie etwas ausgereifert ist, und ich dann anfing, über die Unzulänglichkeiten in den User Interfaces von diesen ganzen neuen Touchscreen Geräten (nicht Smartphones oder Tablets, sondern die großen Dinger) zu motzen.

Schön zu sehen, dass das nicht nur mir so geht. Aber auch scary, unsere Gedanken zu 80% in diesem Artikel wieder zu finden. Scanners, anyone?

Antworten

Spätaufsteher März 4, 2013 um 11:53

S o n n t a g s – links
ein wenig Verspätung ist ja nur halb so schlimm: der Montag ist der Sonntag des kleinen Mannes…

Antworten

Tim März 4, 2013 um 11:56

Inzwischen ist es ja die “Hauptsache-überhaupt-noch-Liste”

Antworten

Holger März 4, 2013 um 15:16

Soviel gelacht wie bei Conans Tomb Raider “Review” habe ich lange nicht. Danke Gunnar! :D

Antworten

Markus März 4, 2013 um 16:18

Cluess Gamer ist ein wirklich gutes Segment. Auch wenn es natürlich bewusst auf Komik getrimmt ist, find ich es spannend zu sehen, wie ein “Nicht-Gamer” auf Spiele reagiert. Sowas sollte es im deutschsprachigen Raum auch geben. Ich nominiere mal einfach Marcel Reich-Ranicki, oder, fall er diese Ehre ablehnt, Harald Schmidt mit Manuel Andrack.

Antworten

Dragoon März 5, 2013 um 01:11

Direkt auf Conan O’ Brians Seite findet man einen Übersicht aller bisheriger Clueless Gamer Folgen. Alle empfehlenswert zum tot lachen bis auf die Minecraft Episode.
http://teamcoco.com/cluelessgamer

Die Folgen:
Tomb Raider
Halo 4
Resident Evil 6
Minecraft
Skyrim
Hitman: Absolution
Just Dance 4 (mit olympische Goldmedaillen Siegerin Alex Morgan)
Kinetct Star Wars
Michael Phelps: Push the Limit

Antworten

Martin März 4, 2013 um 16:57

Großartiger Shootmania-Beitrag … den “Fickt euch, ich geh Darkzone spielen”-Moment hatte ich zuletzt bei Quake Live. Definitiv ein Schlüsselmoment im Leben eines Gamers … seitdem streife ich lieber tiefenentschleunigt durch die Wälder Skyrims und erinnere mich gern bei einem Humpen Honningbrew Mead an die Zeit, als ich ein Action-Held war.

Antworten

Jens März 4, 2013 um 20:50

Es ist so traurig, dass die da drüben so derart viele gute Late Night Hosts haben und hier gibts nicht mal einen einzigen. Mein absoluter Liebling ist ja Craig Ferguson.

Antworten

Lars123 März 5, 2013 um 11:21

Äh, wieso nur Late Night Hosts? Da drüben ist so ziemlich alles um einiges besser. Grandiose Serien, Filme (Und ich red hier nicht von Hollywood), ca. 80% aller guten Spiele kommen von da. etc.

Antworten

Marco März 4, 2013 um 23:47

Zum Thema Darknet gibt es auch einige sehr informative Videos von sempervideo, die insbesondere den Aufbau und technischen Aspekt der Sache genauer erläutern. Sehr empfehlenswert: http://www.youtube.com/watch?v=9df1idbOhG8

Antworten

Marco März 4, 2013 um 23:49

Und, ganz vergessen, noch ein Video zu Selbstjustiz im Darknet: http://www.youtube.com/watch?v=6loPIa7Ri4Q

Antworten

Dragoon März 5, 2013 um 19:36

Das Game One-Review zu Shootmania ist ja absoluter Wahnsinn im positivsten möglichen Sinne. Hut ab!

Antworten

Leave a Comment

Previous post:

Next post: