Die Schönheit der Welt

Stay retro, stay forever, Mr Denton

by Gunnar on 25. Januar 2013 · 3 comments

Deus_Ex1 (2)

Sensationell, was Herr S. aus H. uns da als Illustration für unsere Podcast-Folge zu Deus Ex für ein schönes Plakat gemacht hat.

Das Wunder von Karlsruhe

by Gunnar on 12. Januar 2013 · 6 comments

“Herr Kaliban, und wie kam es denn zu der spontanen Ohnmacht?”

“Ich öffnete den Brief und darin war eine RÜCKZAHLUNG der Stadtwerke. Eine. Rück. Zahlung. Ich war so überrascht. Ein Wunder!”

Warten auf Wind

by Gunnar on 29. Dezember 2012 · 0 comments

Entzückende Musik, vor allem aber ein sehr schöner Text. Gott, wenn ich so dichten könnte.

WASD kaufen!

by Gunnar on 22. Dezember 2012 · 3 comments

Die neue WASD ist erschienen, falls es jemand noch nicht gehört hat. Möglicherweise das beste deutschsprachige Spielemagazin. Mit Texten von Christian Schmidt und mir. Und auch sonst noch vielen großartigen Autoren wie Sven Stillich (GEE, Hamburger Abendblatt), Balkantoni, Agitpop-Björn, Robert Glashüttner (FM4), Dennis Kogel (Superlevel, GameStar) und vielen anderen.

Ein Klick auf das Foto bringt euch zur Bestellseite.

Wer erstmal reinlesen mag: Christians Artikel gibt’s auch drüben, bei GameStar.

Die Gemeinschaft der, uh, Ringgeister

by Gunnar on 4. Dezember 2012 · 3 comments

Endlich ist auch diese Lücke geschlossen.

Science Fiction ♥

by Gunnar on 27. November 2012 · 13 comments

Zusammenschnitt von Szenen aus 100 Sci-Fi-Filmen in sechseinhalb Minuten. Schön — oder wie jemand in den Youtube-Kommentaren treffend anmerkte: “This looks like the trailer for one fucking epic movie”.

In diesem Zusammenhang möchte ich auch noch mal kurz auf meinen kleinen Text namens Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Der ist mir seinerzeit ganz gut gelungen, denke ich.

Der unentschlossene Bär

by Gunnar on 13. November 2012 · 12 comments

Das ist mir auch schon passiert. Nicht nur einmal.

Teddybären-Evolution

by Gunnar on 6. November 2012 · 9 comments

Die Geschichte einer Idee:

Der Designer Begemott stellte im Oktober 2006 ein hübsches Bild auf Deviant Art ein:

Daraus entstand ein kleines Meme, mit diesem hübschen Demotivation-Poster:

(1902 ist übrigens das Jahr, in dem der Teddybär erfunden wurde.)

Als ich das sah, dachte ich, huh, was für eine starke Metapher, dazu müsste man mal eine Geschichte schreiben oder ein Spiel machen. Es entstand eine kleine Gutenachtgeschichte, die ich meiner Tochter erzählt, aber nie aufgeschrieben habe und ein halbgares Konzeptchen für eine Art Tower-Defense-Spiel, in dem Monster Schienen legen, um mit ihren Zügen in die Träume der Kinder zu fahren und die Kämpfer von der Teddy-Bären-Liga die Schienen zerstören müssen. Oder so.

Offenbar haben einige Studenten der Filmakademie Baden-Württemberg das Meme auch gesehen — und sich nicht mit halbgaren Konzeptchen begnügt. Sie haben es, unter der Regie von Denis Parchow, kongenial in einen TV-Spot für die Firma Steiff (das sind die Erfinder der originalen Teddybären) umgesetzt:

Sehr schön. Man hätte in den Credits vielleicht den Zeichner des ursprünglichen Bildes erwähnen können, aber das ist vermutlich ein bisschen viel verlangt. Andererseits könnte die Inspiration natürlich auch aus anderer Richtung kommen, kämpferische Teddybären sind kein häufiges, aber auch kein neues Motiv.

Evil animals

by Gunnar on 19. Oktober 2012 · 2 comments

Weil’s mir gerade einfällt: Man kann nicht genug Eddie Izzard hören/sehen.

Musik zum Wochenende

by Gunnar on 5. Oktober 2012 · 1 comment

Oh, I for one may not shy,
Away from the fact that I’m sick,
And too tired to stand this,
It all seems contagious.
I know a few would back that up,
Can’t say a few is not enough,
To skip a beat in this motion sickness.
I’d second that emotion.

Our state,
Our state,
Our state of grace is gone.
Our state,
Our state,
Our state of grace is gone.

Oh, I for one don’t want to die,
Old and in the way from poison.
‘Cause I hate the taste of medicine,
We all hate the taste of medicine.
I know a few would back that up,
Can’t say a few is not enough,
To skip a beat in this motion sickness.
I’d second that emotion.

Our state,
Our state,
Our state of grace is gone.
Our state,
Our state,
Our state of grace is gone away.

Our state of grace is crumbling,
I fear we’re good for nothing,
And simply disintegrating into the terra firma.

Our state,
Our state,
Our state of grace is gone.
Our state,
Our state,
Our state of grace is gone.
May we combine tradition,
Science and innovation.
To benefit what’s ailing,
Our state of grace is gone.

Nun, keine Ahnung, was sie mir sagen wollen, aber es klingt cool.

Blick zurück

September 1, 2012

Klick auf das Bild führt zu einem kurzen Rückblick. Klick auf das Bild führt zu einem kurzen Rückblick.

Read the full article →

The Road Not Taken

August 7, 2012

Gefunden bei Zen Pencils, einer Seite für, nun, inspirierende Cartoons. Ich bin schon seit ewig ein großer Fan der kurzen Formen von Robert Frost. Hatte mich bei meinem Allzeitlieblingsgedicht “Dust of Snow” vor Jahren auch schon mal an einer, uh, grafischen Umsetzung versucht, kann aber leider nicht zeichnen oder photoshoppen. Egal, wer sich mit Poesie […]

Read the full article →